Vier EM-Spiele am Dienstag

In Innenstadt: Fußballfans feiern Sieg ihrer Mannschaften!

+
In der Nacht zum Mittwoch feiern zahlreiche Fußballfans den Sieg ihrer Nationalmannschaften.

Mannheim-Innenstadt - Nach den EM-Spielen am Dienstag dürfen sich vier Mannschaften über einen Sieg freuen. Das feiern die Fans in der Innenstadt natürlich gebührend – und laut!

Nach den Siegen der deutschen und polnischen Nationalmannschaften gegen 20 Uhr feiern rund 100 deutsche und etwa 50 polnische Fans gemeinsam am Wasserturm.

Gegen 23 Uhr wird es dann nochmal laut in der Innenstadt: Rund 200 kroatische und geschätzte 1.000 türkische Fußballfans versammeln sich am Wasserturm und bejubeln ihre Mannschaften.

Im Anschluss ziehen die türkischen Fans durch die Fußgängerzone in Richtung Marktplatz – dabei wird auch Pyrotechnik gezündet.

Gleichzeitig bildet sich ein Autokorso mit etwa 700 Fahrzeugen. Die Polizei versucht durch verkehrslenkende Maßnahmen den Straßenverkehr unter Kontrolle zu bringen.

Gegen 1 Uhr hat sich die Situation wieder beruhigt.

>>> Wasserturm im Nebel: Fußballfans zünden Rauchbomben!

pol/kab

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Wie sinnvoll ist ein Nacht-Bürgermeister für den Jungbusch? 

Wie sinnvoll ist ein Nacht-Bürgermeister für den Jungbusch? 

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

Maybrit Illner: Darum fehlte die Talkmasterin in eigener ZDF-Sendung

Maybrit Illner: Darum fehlte die Talkmasterin in eigener ZDF-Sendung

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Blut-Schock bei Rudy: So teuer muss der Münchner seine WM-Premiere bezahlen

Blut-Schock bei Rudy: So teuer muss der Münchner seine WM-Premiere bezahlen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.