Am Luisenring

26-Jähriger brutal ausgeraubt!

+
In den frühen Morgenstunden attackieren zwei Unbekannte einen 26-Jährigen. (Symbolfoto)

Mannheim-Innenstadt - Ein 26-jähriger Mann wird am Samstagmorgen am Luisenring brutal angegriffen und ausgeraubt. Die zwei Täter können flüchten!

Das Opfer ist gegen 6 Uhr in Richtung Kurt-Schumacher-Brücke unterwegs, als er auf Höhe der Jungbuschstraße von zwei Männern zunächst nach Zigaretten gefragt wird. Kurz darauf packt einer der Männer den 26-Jährigen am Hals, reißt ihn zu Boden und sprüht ihm Pfefferspray ins Gesicht.

Der Unbekannte durchwühlt die Tasche seines Opfers, nimmt Zigaretten und 50 Euro an sich und flüchtet anschließend mit seiner Begleitung in Richtung Innenstadt.

Der 26-Jährige wird bei dem Überfall leicht verletzt.

Täterbeschreibung

Die zwei Männer haben eine dunkle Hautfarbe, sind 1,70 bis 1,80 Meter groß und zwischen 20 und 30 Jahre alt. Beide waren mit Lederjacken und blauen Jeans bekleidet.

----------

Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Heidelberg, Telefon 0621/174-5555, zu melden.

pol/kab

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Wie sinnvoll ist ein Nacht-Bürgermeister für den Jungbusch? 

Wie sinnvoll ist ein Nacht-Bürgermeister für den Jungbusch? 

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

Maybrit Illner: Darum fehlte die Talkmasterin in eigener ZDF-Sendung

Maybrit Illner: Darum fehlte die Talkmasterin in eigener ZDF-Sendung

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Blut-Schock bei Rudy: So teuer muss der Münchner seine WM-Premiere bezahlen

Blut-Schock bei Rudy: So teuer muss der Münchner seine WM-Premiere bezahlen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.