Die Bilanz

‚Poser‘-Kontrollen an den Ostertagen

+
‚Poser‘-Kontrollen an Ostern (Archivfoto)

Mannheim-Innenstadt - An den Osterfeiertagen sind Beamte der Verkehrspolizei in der City unterwegs, um gegen rücksichtslose ‚Poser‘ vorzugehen. Die Bilanz: 

Insgesamt 34 Fahrzeuge werden an den Ostertagen kontrolliert. An zehn Fahrzeugen wurden technische Veränderungen vorgenommen, sodass die Betriebserlaubnis erloschen ist. Bei fünf Autos sind die Veränderungen so gravierend, dass sie zur weiteren Untersuchung sichergestellt werden müssen.

Gegen Poser-Szene – Polizeikontrolle am Kaiserring!

Manche lernen´s nie...

Am Donnerstagabend fällt bei den Kontrollen ein 30-Jähriger auf, der bereits im letzten Jahr mit seinem aufgemotzten Mercedes AMG in der Innenstadt unterwegs war. Weil damals vor allem am Auspuff des Wagens Änderungen vorgenommen waren, wurde das Fahrzeug sichergestellt. 

Auch diesmal wurde an dem Mercedes wieder ‚gebastelt‘ – die Polizei entdeckt Manipulationen an der Abgasanlage, eingebaute Distanzringe an beiden Achsen und eine unzulässige Bereifung und Felgen. Das Fahrzeug wird erneut sichergestellt und nun von einem Gutachter näher unter die Lupe genommen. Der Halter muss mit einer Anzeige rechnen. Führerschein- und Zulassungsstelle werden zur Prüfung weiterer Maßnahmen informiert.

>>> Zu unserer Themenseite der Poser-Kontrollen

pol/kab

Fotos: 19-Jähriger rast in Haltestelle 

Fotos: 19-Jähriger rast in Haltestelle 

Kommentare