Bei Innenstadt-Crash

15.000 Euro-Schaden verursacht und getürmt!

+
Ein junger Mann verursacht mit seinem Audi einen hohen Sachschaden in der Innenstadt! (Symbolfoto)

Mannheim-Innenstadt - Ein Sachschaden von satten 15.000 Euro ist das Ergebnis der ‚Verwüstungs-Tour‘ eines jungen Autofahrers. Einsicht zeigt der junge Mann im Anschluss jedoch nicht...

Der etwa 20-Jährige fährt am Sonntagabend, gegen 19 Uhr, mit seinem 7er BMW auf dem Luisenring. Als er nach rechts die Spur wechseln will, stößt er mit seinem Auto mit einer neben ihm fahrenden 21-jährigen zusammen.

Daraufhin schleudert sein Wagen nach links,streift eine Mauer und reißt zwei Absperrpfosten um. Im Anschluss fährt der junge Fahrer über drei Fahrstreifen hinweg gegen eine Hauswand. Dabei knickt er ein Verkehrszeichen ab und reißt einen Telefonverteiler aus dem Boden.

Sanitäter, die zufällig an der Unfallstelle vorbeifahren, kümmern sich um den Mann. Der wird jedoch zunehmend aggressiver, springt beim Eintreffen der Polizei aus dem Rettungswagen und macht sich aus dem Staub!

Seine Ausweispapiere liegen allerdings noch im Unfallwagen – die Beamten können den jungen Mann identifizieren.

pol/kab

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Die Innenstadt hat ein ‚Rad‘ ab: ‚Monnem Bike‘ in den Planken 

Die Innenstadt hat ein ‚Rad‘ ab: ‚Monnem Bike‘ in den Planken 

Rollstuhlfahrer hält an Bushaltestelle - plötzlich legt er den Rückwärtsgang ein

Rollstuhlfahrer hält an Bushaltestelle - plötzlich legt er den Rückwärtsgang ein

Einigung im Asylstreit? CSU-Vize Weber zeigt sich zuversichtlich - und stellt konkrete Forderungen

Einigung im Asylstreit? CSU-Vize Weber zeigt sich zuversichtlich - und stellt konkrete Forderungen

Musik und Steckenpferd-Dressur: Tag zwei beim Maifeld-Derby 2018

Musik und Steckenpferd-Dressur: Tag zwei beim Maifeld-Derby 2018

Mann (30) spielt mit Messer auf Berliner Platz – Polizeieinsatz

Mann (30) spielt mit Messer auf Berliner Platz – Polizeieinsatz

Nach illegalem Rennen: Auto überschlägt sich auf A659

Nach illegalem Rennen: Auto überschlägt sich auf A659

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.