1. Mannheim24
  2. Mannheim

Impfaktion in Mannheim: Voller Impfschutz für den Urlaub – mit nur einem Piks

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eliran Kendi

Das Impfzentrum in Mannheim auf dem Maimarktgelände.
Das Impfzentrum in Mannheim auf dem Maimarktgelände (Archivbild). © MANNHEIM24/Celine Burghardt

Mannheim - Die Impfwilligen in der Quadratestadt dürfen sich freuen: Pünktlich vor Beginn der Sommerferien bietet die Stadtverwaltung eine Sonderimpf-Aktion für alle an.

Das Impfzentrum Mannheim bietet in einer Sonderaktion am Wochenende (17./18. Juli) Impfungen mit dem Impfstoff Johnson & Johnson an. Das Angebot richtet sich an alle ab 18 Jahren. Impfwillige können spontan und flexibel – ohne vorherige Terminvereinbarung zwischen 8 und 19 Uhr ins Impfzentrum am Maimarktgelände kommen. Bei diesem Vakzin genügt eine einmalige Impfung, um 14 Tage später den vollen Impfschutz zu erhalten. Damit ermöglicht die Sonderaktion den vollen Schutz zum Start der Sommerferien. Nach einem ärztlichen Beratungsgespräch im Impfzentrum können sich auch unter-60-Jährige mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson impfen lassen. Die Aktion läuft, „solange der Vorrat reicht“, heiß es in einer Pressemitteilung der Stadt Mannheim.

Mannheim: Voller Impfschutz zum Start der Ferien: Johnson & Johnson Sonderaktion am Wochenende ohne Termin im Impfzentrum 

Unabhängig von der Sonderaktion mit Johnson & Johnson ist der Besuch des Impfzentrums auch weiterhin ohne Termin möglich. Damit können Bürgerinnen und Bürger spontan und flexibel täglich zwischen 8 und 19 Uhr zur Impfung ins Impfzentrum kommen. Dies gilt sowohl für die Erst- als auch die Zweitimpfung.

Bei der Zweitimpfung sind die Mindestabstände zwischen den beiden Impfungen einzuhalten (Biontech 3 Wochen; Moderna und AstraZeneca/Moderna jeweils 4 Wochen). Für die Impfungen ohne Termin wurde eine eigene Warteschlange eingerichtet. Personen mit Termin haben Vorrang.

Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz: „Mit dieser Sonderimpfaktion möchten wir auch jene Bürgerinnen und Bürger erreichen, die bisher aufgrund ihrer Urlaubsplanung gezögert haben, da die Zweitimpfung in die Urlaubszeit fallen könnte. Damit bieten wir die Möglichkeit, sich zum Start der Sommerferien den vollständigen Impfschutz zu sichern.“ (PM/esk)

Auch interessant