Aus 5,40 Metern Höhe

Arbeiter (38) stürzt von Hochregal – Lebensgefahr!

+
(Symbolfoto)

Mannheim-Rheinau – Dramatische Szenen am Nachmittag im Rheinauhafen: Bei Arbeiten auf einem Hochregal gibt eine Spanplatte nach – mit bösen Folgen: Ein Mann (38) stürzt in die Tiefe:

Schlimmer Arbeitsunfall am Mittwochmittag im Rheinauhafen...

Ein 38-Jähriger ist auf einem rund 5,40 Meter hohen Hochregal einer Speditionsfirma beschäftigt. Als er eine Spanplatte betritt, bricht diese unter seinen Füßen zusammen.

Der nicht gesicherte Mann stürzt in die Tiefe, bricht sich mehrere Rippen und zieht sich außerdem Kopf- und Beckenverletzungen zu. 

Der alarmierte Notarzt stabilisiert den lebensgefährlich Verletzten, der schließlich in eine Klinik eingeliefert wird. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Erst Anfang März ereignete sich ebenfalls im Rheinauhafen ein Arbeitsunfall: 350 Kilo-Gerät stürzt um - Arbeiter in Klinik!

pol/pek

Die „Schlagernacht des Jahres 2017“ in der SAP Arena

Die „Schlagernacht des Jahres 2017“ in der SAP Arena

Pyro- und Feuershow zur „Earth Hour“ im Luisenpark

Pyro- und Feuershow zur „Earth Hour“ im Luisenpark

Wegen Altglas-Containern: Baustelle auf der Kunststraße

Wegen Altglas-Containern: Baustelle auf der Kunststraße

Kommentare