1. Mannheim24
  2. Mannheim

Mannheim: Rauch in ICE! 65 Passagiere evakuiert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Polizei und Feuerwehr evakuieren bei Edingen-Neckarhausen die Fahrgäste aus dem ICE der Deutschen Bahn.
Polizei und Feuerwehr evakuieren bei Edingen-Neckarhausen die Fahrgäste aus dem ICE der Deutschen Bahn. © Daniel Englert/Einsatz-Report24

Mannheim - Eine Brandmeldung in einem ICE der Deutschen Bahn hat einen Großeinsatz ausgelöst. Sofort rasen die Rettungskräfte zum Einsatzort und evakuieren den Zug:

Update vom 28. Februar, 11:52 Uhr: Wie berichtet wurde am Sonntagabend ein ICE am Haltepunkt Neu-Edingen/Friedrichsfeld aufgrund einer Rauchentwicklung am Triebkopf evakuiert. Glücklicherweise ohne Verletzte. Der Triebfahrzeugführer des ICE 1085 (Fahrweg Weinheim - Karlsruhe) hatte gegen 21 Uhr die Rauchentwicklung am Triebkopf bemerkt und den Zug im Bahnhof Neu-Edingen zum Stehen gebracht. Feuerwehr, Rettungskräfte, Landes- und Bundespolizei rückten zum Einsatzort aus.

Ein Ersatzzug ist zwar angefordert, aber aufgrund technischer Probleme am Gleis nicht in Gebrauch genommen worden. Stattdessen wurden die Personen mittels bereitgestellten Bussen zum Hauptbahnhof Heidelberg verbracht, von wo aus sie ihre Reise fortsetzen konnten. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Aktuell liegen keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung vor.

Mannheim: Rauch in ICE! Polizei und Feuerwehr evakuieren 65 Passagiere

Erstmeldung vom 28. Februar, 9:48 Uhr: Brenzlige Situation und Riesen-Schreck für die Passagiere eines ICE der Deutschen Bahn am Sonntagabend (27. Februar). Nach einem Brandalarm aufgrund einer festgestellten Rauchentwicklung am Triebkopf kurz nach 21 Uhr musste der Schnellzug zwischen Neu-Edingen und Mannheim-Friedrichsfeld einen außerplanmäßigen Nothalt einlegen.

Beim folgenden Großeinsatz mussten Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste auf offener Strecke kurz vor dem Bahnhof Friedrichsfeld insgesamt rund 65 Fahrgäste aus dem ICE evakuieren. Sie alle konnten laut Bundespolizeidirektion in einen bereitgestellten Ersatzzug umsteigen und ihre Fahrt fortsetzen. Verletzt wurde niemand.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Mannheim: Rauch in ICE – Dutzende Fahrgäste evakuiert

Die Feuerwehr und die Notfall-Manager der Deutschen Bahn suchten mit einer Wärmebildkamera nach der Ursache für die Rauchentwicklung. Als Ursache wird ein technischer Defekt vermutet. Der ICE wurde stillgelegt und die weiteren Ermittlungen hierzu eingeleitet.

Erst kurz vor Weihnachten hatte es am 21. Dezember in einem ICE auf dem Weg von Mannheim nach Frankfurt in einer Bordtoilette gebrannt. Kurz vorm Bahnhof Waldhof mussten 450 Menschen aus den Abteilen gerettet werden. (pek)

Auch interessant

Kommentare