Hundesteuer

Hast Du Deinen „Osterhund“ schon angemeldet?

+
Osterzeit gleich Hundezeit: Die Anmeldung Deines Vierbeiners solltest Du aber auf keinen Fall vergessen.

Mannheim – Pünktlich zum Frühlingserwachen haben sich wieder viele Tierliebhaber an Ostern über einen neuen Hund gefreut. Jetzt folgen aber auch die Pflichten...

Die ersten Sonnenstrahlen und die bunte Farbenpracht der Blumen motivieren an die frische Luft zu gehen. Natürlich macht das zusammen mit einem flauschigen Begleiter gleich noch viel mehr Spaß. 

So haben sich – pünktlich zum Frühlingserwachen – wieder viele Tierliebhaberan Ostern über einen neuen Hund gefreut, mit dem sie die kommende warme Jahreszeit genießen können. 

Vergiss nicht, Deinen Hund anzumelden!

Daher weist die Stadt Mannheim nach den Feiertagen darauf hin, dass alle Hunde innerhalb eines Monats nach Beginn der Hundehaltung beziehungsweise innerhalb eines Monats, nachdem der Hund das steuerpflichtige Alter von drei Monaten erreicht hat, angemeldet werden müssen.

Das kannst Du schriftlich oder auch persönlich beim Steueramt Deiner Stadt oder bei einem Bürgerdienst machen.

Das Hundesteuergesetz

In Baden-Württemberg verpflichtet das Kommunalabgabengesetz die Gemeinden, eine Hundesteuer zu erheben. Dabei wird deren Höhe durch den Gemeinderat festgelegt. 

In Mannheim beträgt die Hundesteuer seit 2004 unverändert 108 Euro pro Jahr für den ersten Hund, für jeden weiteren Hund 216 Euro

Für einen so genannten Kampfhund bzw. gefährlichen Hund werden 648 Euro pro Jahr fällig. 

Blinden- und Rettungshunde sind dauerhaft von der Steuerpflicht ausgenommen. 

Hunde, die aus dem Mannheimer Tierheim aufgenommen werden, sind für die ersten zwölf Monate von der Steuer befreit. 

Halter von nicht oder nicht rechtzeitig angemeldeten Hunden begehen eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld bis zu 10.000 Euro geahndet werden kann. 

Stadt Mannheim/lin

Mehr zum Thema

Garnele & Perlhuhn! So lecker wird‘s im neuen Palazzo

Garnele & Perlhuhn! So lecker wird‘s im neuen Palazzo

Die „Schlagernacht des Jahres 2017“ in der SAP Arena

Die „Schlagernacht des Jahres 2017“ in der SAP Arena

Der „Imperator“ ist zurück

Der „Imperator“ ist zurück

Kommentare