1. Mannheim24
  2. Mannheim

Mannheim: Trotz Leine – Hunde beißen und verletzen zwei Menschen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Bei zwei Hunde-Attacken sind am Sonntag in Mannheim zwei Menschen verletzt worden. (Symbolfoto)
Bei zwei Hunde-Attacken sind am Sonntag in Mannheim zwei Menschen verletzt worden. (Symbolfoto) © picture alliance / dpa

Mannheim - Zwei bissige Hunde beschäftigen Polizei und Veterinäramt in Rheinau und Käfertal, nachdem die angeleinten Vierbeiner eine Frau und einen Mann gebissen und verletzt haben:

Gleich zwei Vorfälle von fahrlässiger Körperverletzung durch Hundebiss mussten Polizeibeamte am Sonntag (2. Mai) in Mannheim auf, wie das Polizeipräsidium Mannheim am Montag mitteilt. Bereits gegen 11 Uhr hat die französische Bulldogge einer 49-Jährigen einen Polizeieinsatz ausgelöst, nachdem der angeleinte Hund einem vorbeilaufenden Fahrgast in der Straßenbahnlinie 1, Bereich der Endhaltestelle Schönau, unvermittelt ins Knie gebissen hat.

Eine ärztliche Versorgung hat der 59-jährige Geschädigte jedoch abgelehnt. Ob bei dem Hund, wie von der Besitzerin angegeben, bereits eine Wesensprüfung erfolgte, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen des Polizeireviers Mannheim-Sandhofen.

StadtMannheim
BundeslandBaden-Württemberg
Fläche144,96 km²
Einwohnerzahl310.658 (Stand: 31. Dez. 2019)
OberbürgermeisterDr. Peter Kurz (SPD)

Mannheim-Käfertal: Stafford-Terrier-Mischling fällt Frau an

Wenige Stunden später dann mussten die Kollegen des Polizeireviers Mannheim-Käfertal ausrücken: Dort hat gegen 18 Uhr ein angeleinter Stafford-Terrier-Mischling beim Gassi gehen eine 54-jährigen Frau ebenfalls unvermittelt angesprungen und diese in den Unterarm gebissen. Da die Frau bei dem Angriff stürzte und zudem unter Schock stand, musste ein Rettungswagen hinzugerufen werden. Nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort konnte die Frau ihren Nachhauseweg schließlich fortsetzen. Derzeit wird geprüft, ob die Hundebesitzerin gegen eine bestehende Maulkorbpflicht verstoßen hat.

Gegen beide Hundehalter wird nun wegen Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt. Des Weiteren wurde die Stadt Mannheim sowie das Veterinäramt verständigt, die sich nun mit dem Wesen der beiden Tiere und der Hundehaltung der beiden Besitzer befassen. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare