1. Mannheim24
  2. Mannheim

Mannheim: Hunde-Kauf im Internet – Frau (63) um Hunderte Euro betrogen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Kreditkarte auf Tastatur
Eine Frau will einen Welpen im Internet kaufen und fällt auf Betrüger herein. (Symbolfoto) © Carsten Rehder/Christiane Oelrich/dpa

Mannheim - Eine 63-Jährige ist Opfer von Betrügern geworden. Die Frau will eigentlich nur einen Welpen kaufen und verliert dabei hunderte Euro!

Immer wieder finden Kriminelle Wege, um Menschen das Geld aus den Taschen zu ziehen. Gerade das Internet hat den Verbrechern völlig neue Maschen ermöglicht, die man sich zuvor gar nicht vorstellen konnte. Das hat jetzt auch eine 63-Jährige aus Mannheim gemerkt. Diese ist nämlich Opfer einer Betrügerei geworden. Dabei wollte sie sich eigentlich nur einen besten Freund fürs Leben kaufen – einen Welpen. Stattdessen hat die Dame mehrere hundert Euro verloren und auch weiterhin keinen Hund.

StadtMannheim
BundeslandBaden-Württemberg
Bevölkerung310.658 (Stand: 31. Dez. 2019)
OberbürgermeisterDr. Peter Kurz (SPD)

Mannheim: Betrüger erbeuten hunderte Euro von 63-Jähriger

Wie das Polizeipräsidium Mannheim berichtet, hat sich das Verbrechen bereits am Donnerstag (12. August) ereignet. Die 63-Jährige will einen Hundewelpen über das Internet kaufen und nimmt Kontakt zu einem vermeintlichen Käufer auf. Kurz darauf überweist sie 300 Euro auf ein Konto. Einige Tage später meldet sich der Betrüger und fordert weitere 340 Euro, die angeblich für die Transportkosten anfallen. Die Frau zahlt anschließend auch diesen Betrag.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt passiert

Die Kosten für den Hundewelpen nehmen allerdings kein Ende und der Betrüger fordert kurz darauf weitere hunderte Euro. Die 63-Jährige wird daraufhin skeptisch und durchschaut schlussendlich den Betrug. Ihr Geld wird sie leider aber wohl nicht mehr wiedersehen. Wie mehrere Fälle aus Rheinland-Pfalz zeigen, greifen Kriminelle aber auch immer wieder zum Telefon und geben sich als Microsoft-Mitarbeiter oder Familienmitglieder aus.

Mannheim: Polizei warnt vor unseriösen Angeboten

Die Polizei Mannheim warnt vor unseriösen Angeboten im Internet. Vor einem Kauf solle man sich über die Echtheit und Seriosität der Online-Händler informieren, unabhängige Rezessionen lesen und stets kritisch bleiben. Beim Kauf eines Haustieres ist es sowieso besser, sich an das örtliche Tierheim oder an Tierschutzorganisationen zu wenden, die einen auch beraten können. (pol/dh)

Auch interessant

Kommentare