Führte zu Dating-Portal

Hackerangriff auf Maimarkt! Webseite nicht erreichbar

Maimarkt (Archivfoto)
+
Maimarkt (Archivfoto)

Mannheim - In wenigen Tagen eröffnet der Maimarkt wieder feierlich seine Tore. Doch aktuell haben die Veranstalter noch keinen Grund zur Freude, da Unbekannte ihre Webseite gehackt haben:

Am 28. April startet der Maimarkt. Während die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen und sich bereits viele Besucher sich über die Hallen, Veranstaltungen und Turniere informieren wollen, fällt der Maimarkt Hackern zum Opfer.

Dating-Portal statt Traditionsfest

Wie die Betreiber am Dienstag (17. April) erklärt, habe zwar die direkte Einhabe der Webadresse funktioniert. „Wer jedoch über die Trefferliste bei Google auf die Hauptseite www.maimarkt.de klickte, wurde zu einem Dating-Portal umgeleitet“, heißt es in einer Mitteilung.

Für kurze Zeit haben Techniker die „schädliche Dateien ausfindig und unschädlich machen können“, allerdings sei der Fehler erneut aufgetreten.

Auch interessant: Alle Infos zur Touristikmesse Reisemarkt Rhein-Neckar-Pfalz in Mannheim auf dem Maimarkt. 

Webseite nicht erreichbar

Deshalb hat die Mannheimer Ausstellungsgesellschaft nach dem Hackerangriff die Internetseite und weitere Websites der Firmengruppe vom Netz genommen. Nun soll die Schadensursache beseitigt werden. Laut Gesellschaft wolle sie eine Strafanzeige gegen Unbekannt wegen Datenveränderung erstatten. 

Fotos von unserem Rundgang über den Maimarkt!

Weitere Hacker-Angriffe in der Region

Im Juli wird bekannt, dass mehrere deutsche Unternehmen, darunter auch die BASF, in den letzten Jahren von Hackern ausgespäht wurden – mutmaßlich aus China. Die Cyber-Attacke sei im Jahr 2015 entdeckt und unterbunden worden,

teilt die BASF mit.

Im Mai 2020 erbeuten Hacker Kunden-Daten der Technischen Werke Ludwigshafen

Im 

pm/jol

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare