Steuerbefreiung winkt

Stadt Mannheim beschließt Hundeführerschein!

+
Die Stadt Mannheim beschließt den Hundeführerschein.

Mannheim – Er soll das Wissen über den richtigen Umgang mit Hunden verbessern, Herrchen und Frauchen mehr Kontrolle über ihre Vierbeiner beibringen – jetzt kommt der Hundeführerschein:

Den haben manche Zeitgenossen für ihre Vierbeiner auch bitter nötig...

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 4. Oktober die Einführung des Hundeführerscheins abgesegnet! Grundlage dafür: der Beschluss der „Satzung zur Änderung der Satzung über die Erhebung der Hundesteuer in Mannheim“.

Wer einen Hund hält, der sollte sich dessen bewusst sein, dass er damit auch Verantwortung trägt: gegenüber seinem Tier, aber auch gegenüber den Menschen, denen er mit seinem Hund tagtäglich auf der Straße begegnet. Der Gemeinderat hat uns bei den Etatberatungen im Dezember 2015 beauftragt, einen Anreiz zu schaffen, um den Erwerb des Hundeführerscheins attraktiver zu gestalten. Das haben wir getan“, so Erster Bürgermeister Christian Specht (CDU)

Heißt in der Praxis: Wer die Hundeführerschein-Prüfung mit seinem Vierbeiner erfolgreich absolviert, wird zur ‚Belohnung‘ zwei Jahre lang von der Hundesteuer befreit. Beim derzeitigen Steuersatz von 108 Euro pro Jahr bei der Haltung eines Hundes beläuft sich die Ersparnis folglich auf über 200 Euro. 

Haken bei der Sache: Je nach Anbieter müssen Herrchen oder Frauchen mit einem Preis von 100 bis 130 Euro für den Erwerb des Hundeführerscheins rechnen. 

Die entscheidende Prüfung wird in zwei Teilgebieten abgelegt – einem theoretischen und einem praktischen Teil. Die Theorie befasst sich mit der Sachkunde wie beispielsweise der Körpersprache von Hunden, der richtigen Reaktion in Gefahrensituationen oder den Rechtsvorschriften in der Öffentlichkeit. 

Der praktische Teil lehnt daran an: Hier geht es um ein sicheres Auftreten von Hund und Halter in der Öffentlichkeit und um die Anwendung dessen, was in der Theorie erlernt wurde. 

Die zweijährige Steuerbefreiung gilt für alle Hunde, deren Besitzer den Hundeführerschein nach dem 1. Januar 2016 erworben haben. Einzige Ausnahme bilden Kampfhunde oder Kampfhunde-Kreuzungen: bei diesen Rassen bleibt der Steuersatz unberührt... 

pek

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - Löw verrät, wie er die Szene wahrnahm

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - Löw verrät, wie er die Szene wahrnahm

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.