Anwohner melden Feier

Mannheim: Erst Konfetti, dann Knast – Polizei schnappt Verbrecher auf illegaler Geburtstagsparty

Ein Polizeiauto fährt mit Blaulicht durch die Nacht.
+
In Mannheim muss die Polizei eine Geburtstagsparty sprengen und einen Mann festnehmen (Symbolfoto)

Mannheim - Am Freitagabend wird der Polizei eine Geburtstagsparty gemeldet. Als die Beamten die Feier kontrollieren, versucht sich ein Gast zu verstecken:

  • Polizei-Einsatz in Mannheim: Die Beamten werden wegen einer Party in M5 gerufen.
  • Vier Personen feiern dort eine Geburtstagsparty.
  • Nachdem das Geburtstagskind kontrolliert wurde, muss es ins Gefängnis.

Was mit einer Geburtstagsparty startet, endet mit einer Gefängnisstrafe! Am Freitagabend (29. Januar) spielen sich in Mannheim unglaubliche Szenen ab, die für einen Mann zum Verhängnis werden. Denn durch sein gedankenloses Verhalten macht er die Polizei auf sich aufmerksam.

StadtMannheim
Einwohner309.370
Stadtbezirke17

Alles startet mit einer Geburtstagsfeier für den 26-Jährigen. Zusammen mit drei weiteren Freunden feiert er in einer Wohnung im Quadrat M5 und dreht dafür die Musik laut auf. Das ist nicht nur störend für alle Nachbarn, sondern aufgrund der Corona-Krise strengstens verboten. Denn aktuell darf sich ein Haushalt mit maximal einer weiteren Person treffen. Anwohner werden auf die Party in Mannheim aufmerksam und verständigen daraufhin die Polizei.

Mannheim: Geburtstagsparty in M5 – Gäste wollen Mann vor Polizei verstecken

Gegen 23:30 Uhr kontrolliert die Polizei Mannheim die Geburtstagsparty. Als die Beamten an der Wohnungstür klingeln, macht ihnen der Gastgeber auf. Er versichert, dass er zusammen mit zwei weiteren Personen feiert. Insgesamt seien nur zwei Haushalte in den Räumen. Der Mann bietet den Beamten des Polizeireviers Mannheim-Oststadt sogar an, sich selbst ein Bild zu machen, um sich zu versichern, dass wirklich keine weiteren Gäste da sind. Dass die Polizisten dieses Angebot tatsächlich annehmen, scheint dem Gastgeber dann plötzlich zu überraschen.

Als die Ordnungshüter die Wohnung durchsuchen, machen sie eine interessante Entdeckung. Denn ein vierter Gast hat tatsächlich versucht, sich hinter einer Tür zu verstecken. Wie sich herausstellt, handelt es sich dabei um das Geburtstagskind.

Mannheim: Geburtstagskind entpuppt sich als Straftäter

Die Polizei Mannheim verlangt von dem Gast, seine Personalien zu nennen. Allerdings lügt der 26-Jährige wie gedruckt und die Beamten kommen schließlich einem Schwindler auf die Schliche. Der Mann wird auf das Polizeirevier Mannheim-Oststadt gebracht, um dort seine richtigen Daten herauszufinden.

Als die Beamten die Personalien haben, wird ihnen klar, dass der 26-Jährige polizeilich gesucht wird. Denn gegen ihn liegt ein Haftbefehl vor. Der Mann muss für zwei Jahre ins Gefängnis, zu der genauen Straftat liegen keine Informationen vor. Der Straftäter wird anschließend direkt in den Knast gebracht, wo er seinen Geburtstag verbringen kann. Gegen die anderen Partygäste wird eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen die geltenden Corona-Regeln erstattet. (pol/jol)

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare