Brennende Rundballpresse richtet teuren Schaden an!

Feuerwehr rückt aus

Brennende Rundballpresse richtet teuren Schaden an!

Brennende Rundballpresse richtet teuren Schaden an!
Diebe klauen teuren Schmuck

Einbruch in Juweliergeschäft

Diebe klauen teuren Schmuck

Diebe klauen teuren Schmuck

Inklusive Weltrekordversuch

Meisterschaft der Modellbaupiloten in Mannheim

Meisterschaft der Modellbaupiloten in Mannheim
Mit 2,6 Promille! Autofahrer gibt Hupkonzert

Dumm gelaufen

Mit 2,6 Promille! Autofahrer gibt Hupkonzert

Mit 2,6 Promille! Autofahrer gibt Hupkonzert

Schwerer Unfall auf Saarburger Ring

In Lkw-Anhänger gerast: Fahrer lebensgefährlich verletzt!

In Lkw-Anhänger gerast: Fahrer lebensgefährlich verletzt!

Friedrichsfeld

Vom ehemaligen Bauerndörfchen zum industriell geprägten Stadtteil mit noch immer ländlichem Charakter – die rund 6.000 Friedrichsfelder leben in der Frischluft-Schneise Mannheims. 

Straßennamen wie Straßburger Ring, Hagenauer Straße und Kolmarer Straße deuten es schon an – den französischen Einschlag von Friedrichsfeld. 

Denn Mannheims südöstlichster Stadtteil wurde im Rahmen der Schlacht von Seckenheim 1682 von zehn Hugenotten-Familien gegründet, die aus religiösen Gründen aus Frankreich geflohen waren. Kurfürst Friedrich der Siegreiche war schließlich Namensgeber. 

Bis ins 19. Jahrhundert blieb das von den Nachbarn als „Neudorf“ belächelte Friedrichsfeld ein kleines Bauerndörfchen. Erst mit Beginn des Baus der Eisenbahn 1840 erhielt Friedrichsfeld einen Anschlussbahnhof zwischen der Main-Neckar-Eisenbahn und der Badischen Staatsbahn, wurde somit als überregionaler Eisenbahnknotenpunkt interessant für die Industrie.

Heute hat der Stadtteil sogar zwei Bahnhöfe – für S-Bahnen und Regionalbahnen. Die Ansiedlung von Fabriken ließ den Arbeiteranteil im bis heute ländlich geprägten Friedrichsfeld anwachsen. Nahezu alle Geschäfte des täglichen Bedarfs liegen entlang der Vogesenstraße. Auch drei Kitas und eine Grundschule sind da.

Mit dem Gesuch, Gemarkungsflächen von Seckenheim und Edingen zu erhalten, richteten die Friedrichsfelder im Jahr 1924 eine Denkschrift an badische Regierung und Landtag. Zwei Jahre später entschied die badische Regierung schließlich, Friedrichsfeld an Mannheim anzugliedern. Vor dem Hintergrund, das strittige Grenzproblem zu lösen, verhandelte Mannheim auch mit Seckenheim, gemeindete beide Gemeinden am 1. Oktober 1930 gleichzeitig ein. 

Das zwischen Mannheim und Heidelberg liegende Friedrichsfeld grenzt direkt an den Ortsteil Neu-Edingen der Gemeinde Edingen-Neckarhausen – direkt an der Autobahn 656. Unterer Dossenwald, Bundeswald Hirschacker und Grenzhöfer Wald sind die südöstliche ‚Frischluft-Schneise‘ für Mannheim.

Mannheim

Fotos: Meisterschaft der Modellbaupiloten in Mannheim

Fotos: Meisterschaft der Modellbaupiloten in Mannheim
Mannheim

Schwerverletzter bei Unfall in Friedrichsfeld

Schwerverletzter bei Unfall in Friedrichsfeld
Mannheim

Ehe für alle: Mannheim feiert den Regenbogen! 

Ehe für alle: Mannheim feiert den Regenbogen! 
Mannheim

„Richard radelt“ auch durch Mannheim

„Richard radelt“ auch durch Mannheim

Mannheim & Region

Das ultimative Bierbattle: Jetzt entscheidest Du!

Das ultimative Bierbattle: Jetzt entscheidest Du!

Im Herzen der Altstadt: Karlsplatzfest begeistert Zuschauer

Im Herzen der Altstadt: Karlsplatzfest begeistert Zuschauer

Schlemmer-Fest: 1. Asian Street Food Festival

Schlemmer-Fest: 1. Asian Street Food Festival

Leben

Das prüfen Stewardessen heimlich, wenn Sie einsteigen

Das prüfen Stewardessen heimlich, wenn Sie einsteigen

Diese Kirche verbirgt ein schauriges Geheimnis in ihrer Krypta

Diese Kirche verbirgt ein schauriges Geheimnis in ihrer Krypta