Noch nicht 100-prozentig vernehmungsfähig

Ehefrau getötet – Verdächtiger außer Lebensgefahr

+

Mannheim-Freidrichsfeld – Drei Tage nach der schrecklichen Tat in Mannheim ist der Ehemann mittlerweile außer Lebensgefahr und soll bereits mit den Ermittlern gesprochen haben. 

Nach der Tötung seiner Ehefrau hat sich der tatverdächtige Mann bisher nicht zu der Bluttat geäußert. 

Er sei zwar mittlerweile außer Lebensgefahr und habe bereits mit Ermittlern gesprochen. „Zur Tat selbst hat er aber nichts gesagt“, sagt ein Polizeisprecher. 

Die Ermittler gehen davon aus, dass der 64-Jährige seine gleichaltrige Frau umgebracht hat. Wie genau, will der Sprecher nicht sagen, auch weil das Obduktionsergebnis noch nicht vorliege.

Nach bisherigen Erkenntnissen versuchte der Mann nach der Tat, sich das Leben zu nehmen. Eine Nachbarin hatte das Paar am Donnerstag regungslos im Bett der gemeinsamen Wohnung entdeckt (WIR BERICHTETEN).

Das Motiv der Tat ist weiter unklar. Die Polizei werde nun weitere Zeugen befragen und Spuren sichern, sagt der Sprecher. Sollte sich der Gesundheitszustand des 64-Jährigen bessern, solle er erneut verhört werden. „Der Mann ist bisher nicht 100-prozentig vernehmungsfähig.“

>>>> Nach Tötungsdelikt an Frau – Ehemann schweigt

>>>> 

Frau (64) tot in Schlafzimmer! War's der Ehemann?

dpa/lin

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Nach illegalem Rennen: Auto überschlägt sich auf A659

Nach illegalem Rennen: Auto überschlägt sich auf A659

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Nach Messerangriff: Opfer (†41) stirbt im Krankenhaus!

Nach Messerangriff: Opfer (†41) stirbt im Krankenhaus!

Mit Pistole: Räuber überfällt Supermarkt in Lange Rötterstraße

Mit Pistole: Räuber überfällt Supermarkt in Lange Rötterstraße

Zusammen leiden und lachen: Public Viewing vor dem Rhein-Neckar-Zentrum

Zusammen leiden und lachen: Public Viewing vor dem Rhein-Neckar-Zentrum

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.