Partielle Sonnenfinsternis 2015

Phänomenal! Mannheimer bewundern kosmisches Event

1 von 26
Phänomenal! Über 1.000 Mannheimer bewundern die partielle Sonnenfinsternis 2015.
2 von 26
Phänomenal! Über 1.000 Mannheimer bewundern die partielle Sonnenfinsternis 2015.
3 von 26
Phänomenal! Über 1.000 Mannheimer bewundern die partielle Sonnenfinsternis 2015.
4 von 26
Phänomenal! Über 1.000 Mannheimer bewundern die partielle Sonnenfinsternis 2015.
5 von 26
Phänomenal! Über 1.000 Mannheimer bewundern die partielle Sonnenfinsternis 2015.
6 von 26
Phänomenal! Über 1.000 Mannheimer bewundern die partielle Sonnenfinsternis 2015.
7 von 26
Phänomenal! Über 1.000 Mannheimer bewundern die partielle Sonnenfinsternis 2015.
8 von 26
Phänomenal! Über 1.000 Mannheimer bewundern die partielle Sonnenfinsternis 2015.

Mannheim - Was für ein Spektakel! Über 1.000 Menschen haben sich am Planetarium Mannheim zusammengefunden, um die partielle Sonnenfinsternis zu bestaunen. 

Strahlend blauer Himmel, keine Wolke weit und breit: Für die rund 1.000 Metropolitaner, die sich am Freitagvormittag vor dem Planetarium Mannheim in Stellung für die partielle Sonnenfinsternis bringen, hätten die Wetterbedingungen nicht besser sein können.

Bevor es aber mit der Beobachtung losgeht, hält Frau. Dr. Matz vom Planetarium für alle Sonnen(finsternis)-Anbeter im Sternesaal einen spannenden Vortrag samt Simulation über die Entstehung des seltenen Phänomens.

In Deutschland kann die nächste partielle Sonnenfinsternis erst wieder am 10. Juni 2021 beobachtet werden. Zur nächsten totalen Finsternis nach dem 11. August 1999 kann in Süddeutschland sogar erst wieder am 3. September 2081 bewundert werden.

Phänomenal! Über 1.000 Mannheimer bewundern die partielle Sonnenfinsternis 2015.

Pünktlich zu Beginn des Himmelsschauspiels um 9:29 Uhr zücken die Metropolitaner auf der Wiese des Europaplatzes ihre speziellen SoFi-Brillen und wenden die Blicke nach oben. Doch nicht jeder hatte Glück und konnte sich rechtzeitig eine Brille sichern, denn in der gesamten Metropolregion waren die Spezialanfertigungen innerhalb von wenigen Tagen vergriffen. So wurde also die Kreativität und das Bastel-Talent Vieler gefragt, die sich ihre Brillen kurzerhand selbst bauten – nicht immer ganz ungefährlich, denn das Schauspiel sollte nur mit einer speziellen Folie betrachtet werden, um seine Augen nicht zu verletzten. Um 10:37 Uhr gehen dann immer wieder begeisterte „Wows“ durch die Massen – dann ist nämlich die maximale Verfinsterung erreicht: zu diesem Zeitpunkt verdeckt der Mond circa 78 Prozent der Sonnenscheibe.

Achim (43) aus Mannheim hat sich sogar extra für diesen Tag frei genommen: „Ich habe die totale Sonnenfinsternis 1999 gesehen und war so begeistert, dass ich mir das Ganze heute nicht entgehen lassen wollte. So kann das Wochenende doch perfekt eingeläutet werden.“

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Sofi – So schaut Heidelberg in die Sonne

Heidelberg blickt gebannt in die Sonne

rob

Mehr zum Thema

Diese Bilder werden im MANNHEIM24-Kalender zu sehen sein!

Diese Bilder werden im MANNHEIM24-Kalender zu sehen sein!

Fotos: Kunsthalle Mannheim eröffnet feierlich

Fotos: Kunsthalle Mannheim eröffnet feierlich

Feuerteufel unterwegs?: Gartenhaus „In der Aue“ abgebrannt

Feuerteufel unterwegs?: Gartenhaus „In der Aue“ abgebrannt

Kommentare