Duldung bereits im Januar erloschen

Um Abschiebung zu entgehen: Mann mit gefälschten Papieren unterwegs!

+
Totalfälschung: Mann ohne Aufenthaltserlaubnis und mit falschen Papieren geschnappt. ( Symbolfoto)

Mannheim - Bei einer Kontrolle stößt die Bundespolizei Mannheim auf einen Mann mit gefälschtem Papieren. Was dann rauskommt ist unglaublich: 

Bereits am 9. November kontrollieren Beamten der Bundespolizei Mannheim einen Mann der sich mit einem slowakischen Führerschein ausweißt. Doch den Beamten fällt sofort auf, dass etwas nicht stimmt. Sie sollen Recht behalten! Nach eingehender Überprüfung stellt sich heraus: Die Papiere sind eine Totalfälschung. Eine Überprüfung anhand der Fingerabdrücke des Mannes identifizierte ihn als 24-jährigen Kosovaren. 

Doch damit nicht genug: Bei einer Vernehmung kommt heraus, dass er in Bremen für 1.000 Euro neben dem gefälschten Führerschein noch weitere falsche Dokumente erworben hat. Sein Asylantrag im Jahr 2013 wurde abgelehnt. Als im Januar 2018 seine Duldung erlosch und ihm die Abschiebung drohte, tauchte der 24-Jährige unter.

Für den Mann endet die Kontrolle in der Justizvollzugsanstalt Mannheim. 

jmb

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare