Filmreife Verfolgungsjagd

Dieb wird in ICE erwischt – und startet waghalsige Flucht

+
Als er einen Taschendieb im ICE von Mannheim nach Köln erwischt, nimmt das Opfer die spektakuläre Verfolgung auf. (Symbolbild)

Mannheim - In der Nacht auf Donnerstag spielen sich in einem ICE dramatische Szenen ab. Als ein Taschendieb beim Klauen erwischt wird, startet ein Opfer eine waghalsige Verfolgungsjagd! 

  • Dramatische Szenen in einem ICE in der Nähe des Hauptbahnhof Mannheim in der Nacht auf Donnerstag (12. September) 
  • Ein Taschendieb beklaut im ICE 2019 von Mannheim nach Köln mindestens vier Fahrgäste 
  • Als ihn Opfer zur Rede stellen wollen, gelingt dem Dieb eine spektakuläre Flucht

Während der Fahrt des ICE 2019 von Köln nach Mannheim in der Nacht auf Donnerstag beklaut ein unbekannter Taschendieb mindestens vier Personen. Ein zuvor schlafender Zugreisender bemerkt jedoch kurz vor dem Hauptbahnhof Mannheim, dass sein Geldbeutel gestohlen worden ist. Er beschließt die Sache selbst in die Hand zu nehmen und sucht zusammen mit einem Augenzeugen der Tat im ICE nach dem Langfinger. Gegen 3:20 Uhr werden sie fündig: Einer der Bestohlenen erkennt den Dieb. Als ihn seine Opfer dann zur Rede stellen wollen, reagiert dieser einfach unglaublich und zieht doch tatsächlich die Notbremse. Dann nimmt er Reißaus über die Gleise. 

Mannheim: Taschendieb zieht Notbremse in ICE – Opfer nimmt Verfolgung auf 

Doch das will einer der Bestohlenen nicht auf sich sitzen lassen und nimmt die lebensgefährliche Verfolgung über die Gleise  auf. Er sieht jedoch nur, dass der Dieb in Richtung Südtangente flieht, dann verliert er ihn in der Dunkelheit schon aus den Augen. 

Die Polizei ermittelt gegen den unbekannten Taschendieb nun wegen vierfachen Diebstahls, Missbrauch der Notbremse und wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. 

Mannheim: Taschendieb gelingt spektakuläre Flucht aus ICE – Zeugen gesucht  

Weitere Zeugen und Geschädigte aus dem ICE 209 von Mannheim nach Köln sowie Personen, die in der Nähe des Fluchtortes verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Bundespolizeiinspektion Karlsruhe unter ☎ 0721/120160 oder der kostenlosen Hotline der Bundespolizei ☎ 0800/6888000 zu melden.  

Auch Ende Juni spielen sich im ICE nach Mannheim unglaubliche Szenen ab: Ein deutscher Senior gibt sich als 23-jähriger Iraker aus und geht dabei der Polizei voll ins Netz. Dieser Fall ist nicht der erste, bei dem die Bundespolizisten bei einer Identitätskontrolle sofort handeln müssen: Im vergangenen Jahr wurde ein 27-Jähriger nach einer Kontrolle am Hauptbahnhof Mannheim sogar direkt verhaftet.

pol/kp

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare