1. Mannheim24
  2. Mannheim

Mannheim: Nach Familienstreit – Mann (24) legt mehrere Feuer und landet in Psychiatrie!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Klaudia Kendi-Prill

Mannheim: Die Feuerwehr kann ein Ausbreiten auf andere Gebäude verhindern. (Symbolbild)
Mannheim: Die Feuerwehr kann ein Ausbreiten auf andere Gebäude verhindern. (Symbolbild) © Stephan Jansen/dpa

Mannheim - Weil er das Haus seiner Eltern in Brand gesteckt haben soll, ist ein Mann in eine Psychiatrie eingeliefert worden. Die Details:

Ein 24-jähriger Mann soll am Mittwochmittag (25. August) gegen 12:30 Uhr das Haus seiner Eltern in der Edenkoberstraße in Mannheim betreten und dort gleich mehrere Feuer gelegt haben. Durch den sich rasch entwickelnden Brand ist die Wohnung im Erdgeschoss stark beschädigt worden und jetzt unbewohnbar. Den Schaden beziffern die Beamten auf rund 100.000 Euro. Die Feuerwehr habe die Flammen löschen können, bevor sie sich auf das gesamte Haus ausbreiten konnten.

Mannheim: 24-Jähriger wird in die Psychiatrie eingeliefert

Wie die Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilt, hat ein Haft- und Ermittlungsrichter am Donnerstag entschieden, dass der 24-Jährige in eine Psychiatrie eingeliefert werden soll. Er gilt als vermindert einsichtsfähig. Die Feuer soll er nach einem familiären Streit gelegt haben. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Fachdezernats des Kriminalkommissariats Mannheim wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung dauern an. (pol/kp)

Auch interessant

Kommentare