An Lauffeuer Straße

Tankmotorschiff rammt Brücke – Führerhaus abgerissen

+

Mannheim-Feudenheim - Ein mit 1.000 Tonnen Fracht beladenes Tankmotorschiff rammt am Morgen die Neckarüberführung an der Lauffeuer Straße. Das Führerhaus wird dabei abgerissen und versinkt anschließend im Neckar.

Glück im Unglück bei einem Schiffunglück am Sonntagmorgen.

Gegen 9 Uhr fährt ein 110 Meter langes und mit 1.000 Tonnen Fracht beladenes Tankmotorschiff auf dem Neckar in Richtung Ladenburg.

In Höhe Feudenheim unterschätzt der Schiffsführer die Höhe der Brücke der Lauffeuer Straße, es kommt zur Kollision.

Der Steuerstand des Schiffs ist für diese Brücke deutlich zu hoch ausgefahren – Das Führerhaus und seine Aufbauten reißen komplett vom Deck herunter.

Bei der versuchten Unterquerung wird das Führerhaus komplett abgerissen und versinkt im Neckar.

Verletzt wird bei dem Zusammenstoß glücklicherweise niemand.

Die Schifffahrt wird nach dem Unfall für den betroffenen Bereich gesperrt, damit mit den Bergungsarbeiten begonnen werden kann. 

Mit Hilfe von Feuerwehrtauchern und einem Hebekran des Bergungsschiffes der Feuerwehr Mannheim kann das Führerhaus aus dem Neckar geborgen werden.

Gegen 12:30 Uhr heben die Einsatzkräfte die Sperrung wieder auf. Für die Statik der Brücke besteht keine Gefahr.

Für die Aufklärung der genauen Unfallursache führt die Wasserschutzpolizeistation Mannheim die Ermittlungen.

pol/rob

Meistgelesen

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Mit Drogen-Cocktail in Tasche erwischt! Dealerin im Knast

Mit Drogen-Cocktail in Tasche erwischt! Dealerin im Knast

Nach illegalem Rennen: Auto überschlägt sich auf A659

Nach illegalem Rennen: Auto überschlägt sich auf A659

Nach illegalem Rennen auf A659: Polizei sperrt Autobahn um Unfall zu rekonstruieren

Nach illegalem Rennen auf A659: Polizei sperrt Autobahn um Unfall zu rekonstruieren

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder im Knast verprügelt 

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder im Knast verprügelt 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.