Einsatz des KMBD

125-Kilo-Bombe auf Baustelle gefunden!

+
(Symbolbild).

Mannheim-Feudenheim - Eine Großbaustelle muss komplett abgesperrt werden, eine Buslinie wird umgeleitet und der Kampfmittel-Beseitigungs-Dienst rückt sofort an. Doch was ist der Grund? 

Ein Mitarbeiter des Kampfmittel-Beseitigungs-Dienstes entdeckte Dienstagmittag gegen 15 Uhr auf einer Großbaustelle in der Odenwaldstraße/Lauffener Straße eine Bombe.

Nachdem der Experte seinen Fund teilweise freigelegt hatte, stellte er fest, dass es sich um eine 125 Kilo schwere Großbrandbombe handelt. 

Der unmittelbare Bereich um den Auffindeort wurde durch die Polizei abgesperrt. Eine Buslinie des öffentlichen Personennahverkehrs musste umgeleitet werden.

Derzeit wird die Bombe geborgen und zusammen mit der Berufsfeuerwehr in ein sogenanntes Bergefass verladen.

Anschließend wird das Fass mit der Bombe unter Polizeibegleitung auf das Gelände des Kampfmittel-Beseitigungs-Dienstes nach Stuttgart gebracht. Dort kümmern sich dann die Experten um den Fund.

pol/nis 

Impressionen: 3. Maskottchenrennen

Impressionen: 3. Maskottchenrennen

Nightwash: Wir waren für Dich dabei!

Nightwash: Wir waren für Dich dabei!

Gute Stimmung beim 1. Ludwigshafener Brückenaward

Gute Stimmung beim 1. Ludwigshafener Brückenaward

Kommentare