Hatte 2 Jahre lang Teenies und Kinder behandelt

Urteil gefallen: Falscher Psycho-Doc kommt mit Bewährungsstrafe davon!

+
Ein falscher Psychiater betreibt fast 2 Jahre lang eine Praxis in Mannheim. (Symbolbild)

Mannheim - Ein falscher Psychiater soll zwei Jahre lang in Mannheim sein Unwesen getrieben haben – und das sogar mit einer eigenen Praxis! Jetzt verhängt das Gericht seine Strafe:

+++ 29. November:

Er hat sich zwei Jahre lang als Therapeut für Kinder und Jugendliche ausgegeben, doch sein Abschlusszeugnis, Doktortitel sowie Diplom der Psychologie von einer ungarischen Universität sind gefälscht!

Nachdem dieser Fall bekannt wurde, muss sich der gelernte Maler und Lackierer vor dem Mannheimer Amtsgericht verantworten. Das Urteil: Er kommt mit einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und drei Monaten (unter anderem wegen Urkundenfälschung und Betrugs) sowie von einem Jahr und zehn Monaten (wegen gewerbsmäßigen Betrugs) davon. Grund: Er ist voll geständig und das Amtsgericht Mannheim stellt ihm eine günstige Sozialprognose aus. Inzwischen arbeitet der Mann in Berlin als Rettungsassistent und Teamleiter.

+++ 26. November:

Über zwei Jahre lang soll ein 38-Jähriger eine Praxis für Psychosomatik und Psychotherapie in Mannheim betrieben haben und das, obwohl er keinen Abschluss in dieser Richtung hat!

Wie das Amtsgericht am Montag (26. November) mitteilt, steht er deshalb am Donnerstag (29. November) vor Gericht! Zwischen 2015 und 2016 gab er sich als ‚Doktor med.‘ und ‚Diplom-Psychologe‘ aus und war auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendpsychologie tätig. So soll er sich für die Behandlungen Honorare in Höhe von fast 112.000 Euro von der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg erschlichen haben!

jab/AGMa

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare