„Ansehen der Presse massiv geschadet“

Rüge für ‚Rheinneckarblog‘ nach Fake-News zu Terroranschlag

+
Der Presserat erteilt eine Rüge gegen den ‚Rheinneckarblog‘. (Symbolfoto)

Mannheim - Nach einer Falschmeldung zu einem angeblichen Terroranschlag in Mannheim erteilt der Deutsche Presserat dem ‚Rheinneckarblog‘ eine Rüge:

Der Deutsche Presserat hat eine Rüge gegen den ‚Rheinneckarblog‘ wegen eines Berichts über einen angeblichen Terroranschlag am 25. März in Mannheim ausgesprochen. 

„Unabhängig von der Absicht, die die Redaktion mit dem erfundenen Bericht verfolgte, hat sie damit dem Ansehen der Presse massiv geschadet, teilt der Presserat am Freitag (15. Juni) in Berlin mit. 

„Blutbad apokalyptischen Ausmaßes“

Der Internet-Blog veröffentlicht im März einen Text über einen angeblichen Anschlag mit 136 Toten in Mannheim. Es ist die Rede von 50 Angreifern, die für ein „Blutbad apokalyptischen Ausmaßes“ verantwortlich seien. 

Danach sind Beschwerden beim Presserat eingegangen. Die Redaktion habe angegeben, der Text sei so übertrieben gewesen, dass jeder durchschnittliche Leser hätte stutzig werden müssen, schreibt der Presserat in seiner Mitteilung. 

‚Rheinneckarblogs‘ veröffentlicht Stellungnahme

„Der Presserat folgt der Kritik der Beschwerdeführer, dass über den fiktionalen Charakter des Berichts erst hinter einer Bezahlschranke aufgeklärt wurde.“ Der Redaktionsleiter des ‚Rheinneckarblogs‘, Hardy Prothmann, teilt dazu mit:„Ich warte auf die Begründung der Rüge und entscheide dann, ob ich Beschwerde einlege.“ Auch auf der Seite des ‚Rheinneckarblogs‘ nahm er Stellung. 

Ermittlungen der Staatsanwaltschaft

Auch die Staatsanwaltschaft leitet am 26. März Ermittlungen gegen den Herausgeber ein. Der Grund: Verdacht der Störung des öffentlichen Friedens durch Vortäuschung der Verwirklichung von schweren Straftaten.

>>> Nach Fake-News zu Terroranschlag: So viel wusste OB Kurz!

jab/dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesen

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Für 47 Millionen Euro! B38 soll „Stadtboulevard“ werden

Für 47 Millionen Euro! B38 soll „Stadtboulevard“ werden

Messer an den Hals gehalten: Räuber bedrohen Frau (25)!

Messer an den Hals gehalten: Räuber bedrohen Frau (25)!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.