Eurojackpot geknackt

Es geht um 3,5 Millionen Euro! Mannheimer Lotto-Millionär meldet sich nicht 

+
Der Eurojackpot ist geknackt.

Mannheim - Ein Lottospieler aus Mannheim hat am Freitag (9. Februar) 3,5 Millionen Euro beim Eurojackpot gewonnen. Das Problem - er hat sich bisher noch nicht gemeldet:

Ein Glückspilz aus Mannheim hat beim Eurojackpot rund 3,5 Millionen Euro gewonnen. Damit ist er einer von fünf neuen „Lotto-Millionären“ in Deutschland. Die Anderen leben in Berlin, Niedersachsen und zwei in Nordrhein-Westfalen. 

Allerdings hat sich der glückliche Gewinner bisher noch nicht gemeldet. Verpassen wird er seinen Gewinn aber nicht - denn er hat über das Internet getippt, weshalb sein Name bekannt ist. In den nächsten Tagen wird er einen Brief vom Unternehmen „Lotto“ bekommen. 

Hauptgewinner aus Finnland

Die großen Gewinner sind fünf Finnen. Diese haben als Tippgemeinschaft den Eurojackpot mit 90 Millionen Euro gewonnen. Sie haben als einzige die Zahlen 7, 8, 24, 34, 46 sowie die zwei Zusatzzahlen 4 und 8 richtig.

dpa/dh

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rettungskräfte, Polizei und DLRG suchen nach Person im Neckar! 

Rettungskräfte, Polizei und DLRG suchen nach Person im Neckar! 

Großbrand auf Parkinsel! 5 Jahre nach Flammen-Inferno

Großbrand auf Parkinsel! 5 Jahre nach Flammen-Inferno

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Wegen Brückenabriss: A6 an zwei Wochenenden voll gesperrt!  

Wegen Brückenabriss: A6 an zwei Wochenenden voll gesperrt!  

Ekel-Fund in Aldi-Produkt: Kunde pulte sich den Gegenstand aus dem Mund – dann sah er die böse Überraschung

Ekel-Fund in Aldi-Produkt: Kunde pulte sich den Gegenstand aus dem Mund – dann sah er die böse Überraschung

Kollaps droht: Darum bringen Helene Fischer und die Böhsen Onkelz eine deutsche Stadt an ihre Grenzen

Kollaps droht: Darum bringen Helene Fischer und die Böhsen Onkelz eine deutsche Stadt an ihre Grenzen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.