Einstweilige Verfügung

MVV geht gegen Energie-Betrüger vor

+
Die Firmenzentrale der MVV Energie AG in Mannheim.

Mannheim - Mehrfach hatte der Energieanbieter Energy2day im Namen der MVV Energie AG gehandelt. Jetzt geht die MVV gegen die Betrüger vor – zum Schutz ihrer Kunden.

Zum Schutz der Verbraucher geht MVV Energie jetzt gezielt gegen die Methoden betrügerischer Energieanbieter vor. 

Mit falschen Aussagen hatte das Unternehmen Energy2day aus München mehrfach versucht, Kunden zum Wechsel des Anbieters und zum Abschluss eines neuen Vertrages zu überreden.

Anruf „im Namen“ der MVV

Eine Mitarbeiterin der Firma Sorglos Strom, die zu Energy2day gehört, hatte bei einer Kundin der MVV Energie angerufen und sie aufgefordert, Zählernummer und Zählerstand preiszugeben. 

Angeblich waren diese Daten für eine Ökostromumstellung notwendig. Zudem behauptete die Anruferin nicht wahrheitsgemäß, sie handle im Auftrag der MVV Energie. 

Da es sich bei diesem Anruf um keinen Einzelfall handelt, hat die MVV zum wiederholten Male vor dem Landgericht Mannheim eine einstweilige Verfügung gegen das Unternehmen Energy2day erwirkt. 

In einem Beschluss hat das Landgericht der Firma Energy2day diese Vorgehensweise untersagt und für die Zuwiderhandlung eine Geldstrafe von bis zu 250.000 Euro oder Ordnungshaft angeordnet. 

Erste einstweilige Verfügung schon im April 2014

Bereits im April 2014 hatte das Landgericht eine einstweilige Verfügung gegen Energy2day erlassen. Es wurde entschieden, dass das Unternehmen Verbraucher nicht zu Werbezwecken anrufen darf, ohne dass eine Zustimmung des Angerufenen vorliegt. Außerdem wurde den Mitarbeitern von Energy2day verboten, vorzugeben, im Namen der MVV Energie zu handeln.  

Der Mannheimer Energieversorger warnt seine Kunden nun vor den Telefon-Betrügern. Telefonische Angebote sollten stets in Ruhe geprüft werden. Zudem sollten sich die Verbraucher keinesfalls zu Vertragsabschlüssen drängen lassen. 

MVV Energie/mk

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Verzweifelter Vater startet Aufruf – und wird von der Herzensgüte der Heidelberger überwältigt! 

Verzweifelter Vater startet Aufruf – und wird von der Herzensgüte der Heidelberger überwältigt! 

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Neckarstadt: Mann (50) von mehreren Jugendlichen zusammengeschlagen

Neckarstadt: Mann (50) von mehreren Jugendlichen zusammengeschlagen

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

Nach illegalem Rennen auf A659: Polizei sperrt Autobahn um Unfall zu rekonstruieren

Nach illegalem Rennen auf A659: Polizei sperrt Autobahn um Unfall zu rekonstruieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.