Flüchtlingsunterbringung in Mannheim

Asylbewerber-Aufnahmeeinrichtung in Industriestraße wird geräumt 

Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber Industriestraße Mannheim
+
Die Erstaufnahmeeinrichtung Industriestraße in Mannheim wird geräumt.

Mannheim-Neckarstadt-West - Die Erstaufnahmeeinrichtung in der Industriestraße wird geräumt. Das Gebäude soll zunächst saniert werden. Was danach geschehen soll: 

  • Eine Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Mannheim wird geräumt
  • Das Gebäude in der Industriestraße in der Neckarstadt-West soll saniert werden. 
  • Was das Regierungspräsidium Karlsruhe dann vorhat:  

Die Landes-Erstaufnahmeeinrichtung (LEA) für Asylbewerber in der Industriestraße in Mannheim wird in dieser Woche geräumt. Das gibt das Regierungspräsidium bekannt. Derzeit leben noch 123 Asylbewerber in dem Gebäude, sagt eine Pressesprecherin des Regierungspräsidiums am Montag (2. Juni) auf Anfrage von MANNHEIM24. Sie sollen in den kommenden Tagen auf andere Erstaufnahmeeinrichtungen sowie Stadt- und Landkreise im Land verteilt werden.     

Mannheim: Erstaufnahmeeinrichtung Industriestraße wird saniert

Im Anschluss an die Räumung soll die Erstaufnahmeeinrichtung zunächst in den „Stand-by“-Betrieb gehen und saniert werden. Dazu stehe das Land bereits in Verhandlungen mit dem Eigentümer der Liegenschaft. Man wolle das Gebäude in der Industriestraße in der Neckarstadt-West „zeitnah“ modernisieren und es dann wieder für die Flüchtlingsunterbringung nutzen, heißt es.

Stadt

Mannheim

Oberbürgermeister

Dr. Peter Kurz (SPD)

Einwohnerzahl

309.370

Die Stadt Mannheim ist schon lange mit dem Innenministerium im Gespräch und begrüßt die Entscheidung die notwendigen Sanierungsmaßnahmen anzugehen mit dem Ziel die dann modernisierte Einrichtung auch künftig wieder zur Flüchtlingsunterbringung zu nutzen“, sagt Stadtsprecher Ralf Walther gegenüber dem „Mannheimer Morgen“.

Vor über vier Jahren hat die Stadtverwaltung dem Land ein Gelände an der Ludwig-Jolly-Straße vorgeschlagen, das für einen Neubau der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber genutzt werden könnte. Erste Planungen sahen drei Gebäudetrakte für Männer, Frauen und Familien, eine Kantine und eine eigene Polizeiwache vor. Geschehen ist in Sachen Neubau bislang aber nichts.

LEA für Flüchtlinge soll neu gebaut werden

Flüchtlingsunterbringung: Belegung wegen Corona „entzerren“

Neben dem Sanierungsbedarf der LEA spielt auch das Coronavirus eine Rolle für die Räumungs-Entscheidung des Landes Baden-Württemberg: Ende April gab es Kritik an der Belegungssituation in der Erstaufnahmeeinrichtung in der Industriestraße.

Die Erstaufnahmeeinrichtung Industriestraße in Mannheim wird geräumt.

Seit Beginn der Corona-Pandemie verfolgt das Land die Strategie, die Belegungsdichte in den Erstaufnahmeeinrichtungen landesweit deutlich zu entzerren“, schreibt das Regierungspräsidium in einer Mitteilung. Daher habe man auch die Anzahl der Asylbewerber in der Aufnahmeeinrichtung in der Industriestraße in den letzten Monaten „wesentlich reduziert“.

rmx

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare