Angeblich unlautere Wettbewerbsmethoden

MVV erwirkt einstweilige Verfügung gegen EnBW

+

Mannheim - Nun geht der Streit zwischen den großen Energieversorgern in Baden-Württemberg vors Gericht. MVV Energie hat vor dem Landgericht Mannheim eine einstweilige Verfügung gegen die EnBW Energie Baden-Württemberg erwirkt.

Wie das Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie am Donnerstagvormittag mitteilte, wurde vor dem Landgericht Mannheim eine einstweilige Verfügung gegen die EnBW Energie Baden-Württemberg AG erwirkt.

Eigenen Angaben zufolge geht es dabei um unzulässige Aussagen im Rahmen von Haustür-Vertriebsakitivitäten.

Das Landgericht Mannheim habe der EnBW in seinem Beschluss mehrere Vorgehensweisen und irreführende Aussagen zu Stromprodukten und bei Zahlungsverzug untersagt.

So darf die EnBW nicht mehr behaupten, ihre Angebote seien immer am günstigsten und somit auch immer günstiger als Angebote anderer Anbieter. Außerdem darf EnBW keine Werbung in Briefkästen mit der Aufschrift „bitte keine Werbung“ einwerfen.

Bei der Gerichtsentscheidung handelt es sich um eine Beschlussverfügung, die ohne mündliche Verhandlung ergangen und noch nicht rechtskräftig ist.

rob

Mehr zum Thema

Fotos: Crash an Kreuzung: BMW-Fahrer im Krankenhaus

Fotos: Crash an Kreuzung: BMW-Fahrer im Krankenhaus

Parkplätze werden zu Mini-Parks

Parkplätze werden zu Mini-Parks

Das ist das neue „EinTanzHaus“ in der Trinitatiskirche 

Das ist das neue „EinTanzHaus“ in der Trinitatiskirche 

Kommentare