Insgesamt 25 Verdächtige

Schlag gegen Drogenszene: Polizei nimmt Dealer bei Razzia fest

+
Vor allem auf der Neckarwiese wurde ein schwunghafter Handel mit Drogen betrieben. (Archivbild) 

Mannheim - Im Kampf gegen Drogenkriminalität kann die Polizei Mannheim am Dienstag einen Erfolg verbuchen: Zahlreiche Dealer werden verhaftet! 

Am frühen Dienstagmorgen (15. Oktober) durchsucht die Polizei Mannheim unter Federführung der Ermittlungsgruppe Rauschgift zahlreiche Anwesen von Personen, die im dringenden Verdacht stehen, in der Innenstadt, der Neckarstadt und schwerpunktmäßig auf der Neckarwiese mit Drogen gehandelt zu haben. In langwierigen und verdeckten Ermittlungen kann die Polizei insgesamt 25 Verdächtige, vor allem aus Guinea und Gambia, ermitteln. Dabei können die Beamten insgesamt 75 Drogendelikte feststellen. Sowohl gegen Verkäufer aber auch gegen die Abnehmer wird jetzt ermittelt. Die Staatsanwaltschaft Mannheim erwirkt 28 Durchsuchungsbeschlüsse und neun Haftbefehle.

Die Polizei durchsucht mehrere Zimmer in Flüchtlingsunterkünften, vorwiegend im Stadtteil Mannheim-Neckarstadt, aber auch in Unterkünfte im Rhein-Neckar-Kreis sowie Wohnobjekte in Waldshut-Tiengen und in Sachsen.

Während der Durchsuchungsaktion können am Dienstagmorgen fünf Haftbefehle vollstreckt werden. Die Verdächtigen werden nach der Vorführung beim Haftrichter und Eröffnung der Haftbefehle insbesondere wegen Fluchtgefahr in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert. Bei den Durchsuchungen findet die Polizei kleinere Mengen verschiedener Rauschgifte, teilweise verkaufsfertig portioniert, und stellt sie sicher. Die gewonnenen Erkenntnisse bedürfen der weiteren Auswertung. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und der Ermittlungsgruppe Rauschgift dauern an.

In der Neckarstadt geht die Polizei auch regelmäßig gegen Falschparker vor. So auch am 7. November: Bei der inzwischen neunten großen Abschlepp-Aktion nimmt die Stadt wieder notorische Falschparker ins Visier. Bislang wurden fast 13.000 Fahrzeughalter verwarnt und rund 200 Autos abgeschleppt.

Unglaubliche Szenen spielen sich am Dienstagnachmittag (15. Oktober) an der Haltestelle Marktplatz ab: Unbekannte prügeln auf ein Ehepaar ein!

pol/kp

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare