„Zusammenhalt wirkt. 50 Jahre Stonewall“

CSD Mannheim 2019: So verlief das bunteste Fest des Jahres!

+
Über 100.000 Besucher nehmen am Christopher-Street-Day teil.

Mannheim-Innenstadt - Latex, Leder, bunte Perücken und viel nackte Haut. Die Quadratestadt verwandelt sich am Samstag wieder zu einem Meer der farbigen Vielfalt und Toleranz. Es ist wieder CSD!

In der Mannheimer Innenstadt ist am Samstag (10. August) wieder richtig was los. Eine Parade mit Festwagen, unzählige Regenbogenfahnen und tausende Feiernde – teilweise normal angezogen, teilweise in Lack und Leder. Grund für den Ausnahmezustand in Mannheim ist der Christopher-Street-Day. Dabei handelt es sich um einen Fest-, Gedenk- und Demonstrationstag von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern. Der Wettergott meint es in diesem Jahr wieder gut mit dem Christopher-Street-Day in Mannheim. Pünktlich zum Beginn der Parade um 14 Uhr strahlt die Sonne. Ob das an dem bunten Treiben in Mannheims Quadraten liegt? Obwohl ein Regenbogen perfekt zu der Veranstaltung gepasst hätte, bleibt es aber glücklicherweise den ganzen Tag über trocken.

Mannheim: Etwa 50 Gruppen machen bei CSD-Parade mit

Circa 50 Gruppen ziehen an diesem Samstag wieder durch die Innenstadt von Mannheim. Bereits im letzten Jahr gab es so viele Teilnehmer, die mit ihrem Auftritt mehr Vielfalt und Toleranz erreichen wollen. Ob Travestie Künstler, Einhörner, Bisexuelle, Fetisch-liebende, ältere Menschen oder Eltern mit Kind - die Parade in Mannheim ist vor allem eins: bunt, schrill und divers!

Das Motto des diesjährigen CSD in Mannheim lautet „Zusammenhalt wirkt. 50 Jahre Stonewall“. Damit soll an das Ereignis vom Juni 1969 in der „Schwulenbar“ Stonewall Inn in New York erinnert werden. Dort hatten sich vor allem Schwule, Lesben und Transsexuelle gegen die anhaltende Polizeigewalt gewehrt und so einen mehrere Tage andauernden Aufstand ausgelöst! Dieses Ereignis wird als Wendepunkt im Kampf für Gleichbehandlung und Anerkennung angesehen. 

Mannheim: Über 100.000 Besucher bei CSD 

Der CSD Rhein-Neckar findet auch in diesem Jahr wieder einen großen Anklang. Etwa 120.000 Zuschauer feiern die Demonstration in Mannheim. Diverse lokale Betriebe laufen mit der Parade mit und setzen damit ein Zeichen für Gleichberechtigung und Akzeptanz sowie gegen jede Form von Diskriminierung. Im Ehrenhof des Mannheimer Schlosses wird bis in die Nacht noch das Tanzbein geschwungen.

Laut, schrill und bunt: Bilder des CSD 2019

Vor allem das Konzert der Sängerin Kerstin Ott sorgt für Begeisterung im Ehrenhof des Mannheimer Schlosses. Etwa 5.000 Besucher finden sich dort beim CSD-Straßenfest ein. Als die 37-Jährige ihren Ohrwurm „Die immer lacht“ anstimmt, gibt es im Publikum kein halten mehr. Erst um 23 Uhr endet die Veranstaltung in Mannheim mit einem großen Feuerwerk. 

Mannheim: CSD verläuft ohne Störungen – außer für Autofahrer

Leider nicht so freudig geht es für die Autofahrern in der Mannheimer Innenstadt zu. Da sich der Zug während der Veranstaltung stark in die Länge zieht, dauern die Straßensperrungen länger an als geplant und sorgen somit für Verkehrsbehinderungen in Mannheim. Außerdem kommt es an diesem Tag zu drei medizinischen Notfällen. Bis auf kleinere Vorfälle verläuft der CSD in Mannheim aber friedlich und störungsfrei. So wie es an einem solchen Tag sein sollte. 

Übrigens: Metallica in Mannheim: Wetterbericht, Zusatz-Busse, Parken und Setlist! Alle Infos zum Konzert.

„Mehr Liebe wagen“: Impressionen vom CSD in Mannheim!

pol/jb

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare