Über 3.000 Euro werden benötigt

Von der Hauswand ins Buch: Geld sammeln für den ‚Street Art Guide‘

+
In einem Buch sollen alle Standorte und Informationen über die Street Art in Mannheim gesammelt werden. (Archivfoto)

Mannheim - Kunst ist in der Stadt allgegenwärtig, mittlerweile sogar an kompletten Hauswänden. Durch Crowdfunding soll nun ein Guide erstellt werden, mit dem man alle Werke findet:

Die Idee ist so simpel wie schön. Um dem allgegenwärtigen Grau der Hausfassaden entgegenzuwirken, werden Hauswände zu Leinwänden. Dafür werden sowohl regionale als auch internationale Künstler nach Mannheim gerufen, um das Stadtbild aufzuwerten. 

Was dabei erschaffen wurde, kann sich durchaus sehen lassen. Es gibt sogar eine eigene Tour namens „Stadt.Wand.Kunst“, auf der Du herumgeführt wirst. Doch dabei soll es aber nicht bleiben! Ein eigenes Buch ist in der Planung – ein Street Art Guide.

Führung von ‚Stadt.Wand.Kunst‘ durch die Quadrate

Mehr als 3.000 Euro bis zum fertigen Buch

Über 100 Seiten soll das Buch im DIN-A-5 Format haben. Es enthält Übersichtskarten, Fotos und Hintergrundinformationen. Zudem soll es einen Überblick über Kuratoren, Initiativen und Festivals liefern. Doch das Vorhaben ist nicht ganz billig und lässt sich ohne Hilfe nicht finanzieren. 

Das Ziel auf der Crowdfunding-Seite ‚Startnext‘ liegt bei 3.450 Euro! Seit dem 23. Januar kannst Du hier spenden – und zwar noch bis zum 17. Februar. Bei erreichen der Summe wird die erste Auflage in Auftrag gegeben.

Streetart in der Neckarstadt – Sobekcis treiben's bunt

Wer ist dafür verantwortlich?

Hinter dem Projekt steht Isabel Torres. Sie dokumentiere die Street Art seit 2017 und habe in dieser Zeit tausende Fotos der so genannten Murals gemacht. So bezeichnet man die Werke, die bei der Wandmalerei mit Graffiti entstehen. Auch die Street Art Mannheim gehöre zu ihren Projekten. Das Buch entsteht in Zusammenarbeit mit Thomas Grötschnig, der schon den Street Art Guide Vienna herausgebracht hat. 

dh

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare