1. Mannheim24
  2. Mannheim

Mannheim: STIKO für kürzere Impf-Abstände – so kommst Du an einen früheren Zweittermin

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Klaudia Kendi-Prill

Das Impfzentrum in Mannheim auf dem Maimarktgelände.
Das Impfzentrum in Mannheim auf dem Maimarktgelände. © MANNHEIM24/Celine Burghardt

Mannheim - Nach der STIKO-Empfehlung zum Impfabstand zwischen Erst- und Zweitimpfung ermöglicht das Impfzentrum bereits ab sofort verkürzte Impfabstände für Personen, deren Zweitimpfung noch aussteht.

Aufgrund der STIKO-Empfehlung zum Impfabstand zwischen Erst- und Zweitimpfung hat das Land verkürzte Mindestabstände für BioNTech, Moderna und AstraZeneca definiert. Für die Impfung mit BioNTech gilt der Mindestabstand von 3 Wochen zwischen Erst- und Zweitimpfung, bei Moderna müssen mindestens 4 Wochen dazwischen liegen. Bei einer Erstimpfung mit AstraZeneca kann die Zweitimpfung mit Moderna erfolgen, dann beträgt der Mindestabstand zwischen den Impfungen 4 Wochen.

Alle bereits vereinbarten AstraZeneca-Zweittermine können mit einem mRNA-Impfstoff durchgeführt werden. In Mannheim sollen die Zweitimpfungen nach einer AstraZeneca-Erstimpfung mit Moderna durchgeführt werden. Eine Wahlmöglichkeit des mRNA-Impfstoffes besteht nicht. Das Angebot für die Zweitimpfung mit dem Impfstoff Moderna erfolgt automatisch beim Zweitimpftermin.

Mannheim: Wie kann ich früher geimpft werden?

Wer seinen Zweittermin früher wahrnehmen möchte, hat folgende Möglichkeiten:

Die Personen, die ihre Zweitimpfung nach Ablauf der neuen Mindestabstände vor Ihrem eigentlichen Termin erhalten möchten, können sich ab sofort in einer extra Warteschlange täglich zwischen 8 und 19 Uhr im Impfzentrum einfinden und versuchen, ohne Termin die Zweitimpfung zu erhalten. Hierbei ist gegebenenfalls mit langen Wartezeiten zu rechnen. Eine Impfung kann nicht garantiert werden. Personen mit Termin haben Vorrang. Erstimpfungen sind im Impfzentrum weiterhin nur mit Termin möglich.

„Dass wir im Mannheimer Impfzentrum bereits jetzt verkürzte Impfabstände zwischen Erst- und Zweitimpfung anbieten können, ist eine großartige Leistung. Dafür gilt den Organisatorinnen und Organisatoren vor Ort mein Dank. Dieses Angebot bietet nun vielen die Gelegenheit, sich noch vor dem Ferienbeginn die zweite Impfdosis abzuholen,“ erklärt Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz.

Mannheim: Bei früherer Impfung Zweittermin absagen

Wer seine Zweitimpfung ohne Termin erhalten hat, wird daher gebeten, den Zweittermin abzusagen.

Mannheim: Mobile Vor-Ort-Impfungen und AstraZeneca-Pop-up-Impfzentrum in der Alten Feuerwache

Auch bei den mobilen Vor-Ort-Impfungen und im AstraZeneca-Pop-up-Impfzentrum in der Alten Feuerwache bleiben die Zweittermine wie vereinbart bestehen. Wer früher geimpft werden möchte, kann versuchen im Impfzentrum geimpft zu werden (siehe oben). Bei der Sonderaktion mit AstraZeneca Erstgeimpfte erhalten für die Zweitimpfung das Angebot, mit dem mRNA-Impfstoff von Moderna geimpft zu werden.

Mannheim: Weitere Vor-Ort-Impfungen in Käfertal ab 15. Juli

Von Donnerstag, 15. Juli, bis Sonntag, 25. Juli, wird das Impfzentrum Mannheim Vor-Ort-Impfungen in Käfertal durchführen. Die Impfungen werden von mobilen, fachlich geschulten Teams durchgeführt. Das Impfangebot dort richtet sich an alle in Käfertal mit Hauptwohnung gemeldeten Personen über 18 Jahren. Der Standort des mobilen Pop-up-Impfzentrums in Käfertal wird noch bekannt gegeben.

Mannheim: Zweitimpfungen im Waldhof

Von Donnerstag, 15. Juli, bis Sonntag, 25. Juli, ist das Impfzentrum Mannheim für die Zweit-Impfungen im Waldhof im Einsatz. Das Angebot richtet sich ausschließlich an Personen, die bei der Vor-Ort-Impfung vor sechs Wochen ihre Erstimpfung im Waldhof erhalten haben und deren Zweitimpfung nun ansteht.
 
Bei der Erstimpfung wurden die Termine für die Zweitimpfung bereits vergeben, geimpft wird von 9:00 bis 14:30 Uhr. Die Impflinge werden gebeten, ihren Termin einzuhalten, um einen vollständigen Impfschutz zu erhalten. 14 Tage nach der Zweitimpfung gelten Personen als vollständig geimpft. Die Zweitimpfungen finden an gleicher Stelle wie die Erstimpfungen, im Kulturhaus Waldhof Ost, Speckweg 18, statt.

Der Impfbus steht wieder zunächst an der Oberen Riedstraße auf dem Parkplatz an der Stadtbahnstrecke an der Einmündung Hessische Straße und wechselt dann den Standort zum Parkplatz vor dem Bolzplatz an der Kreuzung Speckweg / Hessische Straße. Wie bei den Erstimpfungen kommt auch für die Zweitimpfungen der Impfstoff Moderna zum Einsatz.

Mannheim: Impfteams in der Unterstadt

Bis Sonntag, 11. Juli, führt das Impfzentrum Mannheim Vor-Ort-Impfungen in der Mannheimer Unterstadt durch. Die Impfungen werden von mobilen, fachlich geschulten Teams durchgeführt. Das Impfangebot dort richtet sich an alle in der Unterstadt mit Hauptwohnung gemeldeten Personen über 18 Jahren. Geimpft wird mit dem Impfstoff Moderna.

Das Mobile Pop-up-Impfzentrum wird von 9:00 bis 14:30 Uhr in der Begegnungsstätte Westliche Unterstadt (Café Filsbach) in J6, 1-2, angeboten. Zudem steht im gleichen Zeitraum ein Impfbus mit einem mobilen Impfteam auf dem Platz an K1 auf der Seite zum Luisenring in der Unterstadt, um die Bewohnerinnen und Bewohner zu impfen und über das Impfangebot zu informieren. Bewohnerinnen und Bewohner der Unterstadt können sich auch in der Yavuz Sultan Selim Moschee, Luisenring 28, impfen lassen.

Mannheim: Impfungen für alle Bewohner der E bis K-Quadrate ohne Termin

Für die Erstimpfungen vor Ort ist kein Termin notwendig. Die zweite Impfdosis erhalten Bewohnerinnen und Bewohner der Unterstadt im entsprechenden Zeitabstand ebenfalls vor Ort. Der Termin für die Zweitimpfung wird bei der Erstimpfung vergeben.
 
Das Impfgebiet Mannheimer Unterstadt erstreckt sich von den Planken inklusive der erweiterten Planken bis zum Friedrichs- bzw. Luisenring. Impfberechtigt sind somit alle in den Quadraten E bis K bzw. P bis U mit Hauptwohnung gemeldeten Personen ab 18 Jahren.
 
Grund für die Sonderimpfaktionen in Quartieren und Stadtteilen sind überdurchschnittliche Inzidenzen, eine hohe Wahrscheinlichkeit schwererer Verläufe und eine niedrige Impfquote.

Mannheim: Impfungen mit Termin weiterhin auf dem Maimarktgelände möglich

Weiterhin ist eine Impfung auch im Impfzentrum auf dem Maimarktgelände möglich. Aktuell werden immer wieder neue Termine eingestellt. Die Impfung im Impfzentrum erfolgt nur nach vorheriger Terminvereinbarung. Die Anmeldung erfolgt zentral über das Land Baden-Württemberg. Es gibt folgende Möglichkeiten, einen Termin zu vereinbaren:

 

Mannheimer*innen können sich im zentralen Impfzentrum in Mannheim oder einem anderen Impfzentrum in Baden-Württemberg impfen lassen. (pm/kp)

Auch interessant