1. Mannheim24
  2. Mannheim

Corona in Mannheim: Inzidenz nicht zu stoppen – Die Lage in der Stadt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Mannheim – Ob Neuinfektionen oder 7-Tage-Inzidenz – die Corona-Zahlen steigen wieder alarmierend. Die aktuelle Situation in der Quadratestadt:

Update vom 8. November, 13:41 Uhr: Die Lage wird immer angespannter: Am Montagfrüh meldet das RKI für Mannheim eine 7-Tage-Inzidenz von 216,0! Das sind noch einmal 4,8 Punkte mehr, als noch tags zuvor mit 211,2. Das Gesundheitsamt registrierte 74 Neuinfektionen, so dass sich daraus eine 7-Tage-Fallzahl von 669 ergibt. Seit Pandemie-Beginn haben sich in der Quadratestadt 21.529 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt. Dagegen erfreulich: Die Zahl der Todesopfer, die an oder mit Covid-19 gestorben sind, stagniert bei 330.

Corona in Mannheim: Schockierender Anstieg – so viele Infizierte gibt es aktuell

Update vom 5. November, 17:30 Uhr: Dem Gesundheitsamt sind bis Freitagnachmittag, 16 Uhr, insgesamt 129 weitere Corona-Fälle gemeldet worden. Die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim erhöht sich deshalb auf insgesamt 21.297. Damit gibt es in Mannheim derzeit 1.616 akute Corona-Infektionsfälle. Leider gibt es auch einen weiteren Todesfall: Eine über 90 Jahre alte Frau verstarb in einem Mannheimer Pflegeheim.

StadtMannheim
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohnerzahl310.658 (Stand: 31. Dez. 2019)
Fläche144,96 km²
OberbürgermeisterDr. Peter Kurz (SPD)

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Corona in Mannheim: Inzidenz-Explosion – Die aktuelle Lage in der Quadratestadt

Erstmeldung vom 5. November, 14 Uhr: Der relativ unbeschwerte Sommer mit vielen Lockerungen und Freiheiten ist endgültig vorbei! Die befürchtete vierte Corona-Welle schwappt mit aller Macht über Deutschland – mit aktuell einem traurigen Negativ-Rekord von 37.120 Neuinfizierten. Und auch in Mannheim bereitet der alarmierende Trend Grund zur Sorge: Denn wie das Robert Koch-Institut (RKI) in Berlin am Freitagfrüh (5. November) meldet, haben sich im Vergleich zum Vortag 158 Menschen neu mit dem heimtückischen wie hartnäckigen Coronavirus angesteckt. Somit klettert die Gesamtzahl der Infizierten auf 21.216 seit Beginn der Pandemie – bei einer 7-Tage-Fallzahl von 576. Im gleichen Zeitraum ist die Zahl der Todesfälle ist um zwei weitere Opfer gestiegen, sodass laut RKI insgesamt 329 Personen an oder mit Covid-10 gestorben sind.

Besorgniserregend: Die 7-Tage-Inzidenz ist um satte 21,3 Punkte von 164,7 auf 186,0 gestiegen! Mit diesem Wert belegt die Quadratestadt einen Mittelfeldplatz beim Inzidenz-Ranking in Baden-Württemberg: Trauriger Spitzenreiter ist der Landkreis Biberach (338,7) – landesweit am besten steht dagegen die Stadt Heidelberg mit einer Inzidenz von 100,8 da. Zum Vergleich: Noch vor einem Monat, am 5. Oktober, hatte Mannheim eine 7-Tage-Inzidenz von 114,9.

Corona in Mannheim: Fünf Tote in Seniorenheim in Neckarau

Zuletzt hat das Seniorenheim „Haus am Park“ im Stadtteil Neckarau für Schlagzeilen gesorgt, weil sich dort über drei Dutzend Bewohner und 25 Beschäftigte der Einrichtung mit Covid-19 infiziert haben. Tragisch: Fünf Senioren sind daran gestorben, wie die „Rhein-Neckar-Zeitung“ unter Berufung auf die BeneVit-Unternehmensgruppe. Vier der fünf Todesopfer sollen keine Corona-Schutzimpfung gehabt haben.

Auch in Mannheim steigt die 7-Tage-Inzidenz rasant an. (Archivfoto)
Auch in Mannheim steigt die 7-Tage-Inzidenz rasant an. (Archivfoto) © MANNHEIM24/Peter Kiefer 

Auf Landesebene ist am Mittwoch (3. November) die Warnstufe für Baden-Württemberg ausgerufen worden, die Einschränkungen vor allem für alle Ungeimpften zur Folge hat. Ausschlaggebend hierfür ist die hohe Auslastung an Corona-Patienten auf den Intensivstationen im Ländle gewesen.

Hintergrund: Die Landesregierung in Stuttgart hatte sich im September auf ein 3-Stufen-Modell festgelegt, das die Inzidenz als Gradmesser der Corona-Pandemie ablöst. Demnach wird die Warnstufe erreicht, wenn entweder an zwei Werktagen in Folge 250 oder mehr Corona-Patienten auf Intensivstationen liegen oder die 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz fünf Tage in Folge einen Wert von 8 überschreitet. Die Alarmstufe wird ausgelöst, wenn die Hospitalisierungsinzidenz über einen Wert von 12 klettert oder mehr als 390 Intensivpatienten registriert werden. Bei derzeit 308 (Stand 5. November) droht die Alarmstufe in BaWü mit ihren massiven Einschränkungen schon in wenigen Tagen... (pek)

Auch interessant

Kommentare