1. Mannheim24
  2. Mannheim

Mannheim: Cancer Center wird eröffnet – Neue Therapie-Ansätze für Krebs-Patienten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eliran Kendi

Das Mannheimer Cancer Center (MCC) soll sie Erforschung und Behandlung von Tumorerkrankung verbessern (Archivbild).
Das Mannheimer Cancer Center (MCC) soll sie Erforschung und Behandlung von Tumorerkrankung verbessern (Archivbild). © picture-alliance/dpa

Mannheim - Die Universitätsmedizin eröffnet das Mannheim Cancer Center (MCC) als zentrale Anlaufstelle für Patienten mit Krebserkrankungen. Neue Therapieansätze machen Hoffnung.

Diagnose Krebs! Mit dieser schrecklichen Nachricht konfrontiert, müssen erkrankte Menschen von heute auf morgen buchstäblich dem Tod ins Auge blicken. Doch in den vergangenen Jahrzehnten haben Wissenschaft und Medizin bei der Behandlung von Krebs große Fortschritte gemacht. Diagnostik, Therapie und Nachsorge haben die Chancen für Krebspatienten seit den 1970er Jahren entscheidend verbessert. Inzwischen überleben im Durchschnitt sechs von zehn Menschen ihre Krebserkrankung. Um die Heilungschancen noch weiter zu verbessern, arbeiten und forschen Mediziner unermüdlich weiter – so auch die Ärzte in der Rhein-Neckar-Region. Mit der Eröffnung des Mannheim Cancer Center (MCC) wird hierfür ein weiterer Meilenstein gelegt.

StadtMannheim
BundeslandBaden-Württemberg
Fläche144,96 km²
Einwohnerzahl310.658 (Stand: 31. Dez. 2019)
OberbürgermeisterDr. Peter Kurz (SPD)

Mannheim: Mannheim Cancer Center (MCC) wird eröffnet

„Gemeinsam sind wir stark im Kampf gegen den Krebs“, heißt es in einer Pressemitteilung der Universitätsmedizin Mannheim (UMM). Weiterhin kündigt die UMM an, am 14. Juli das Mannheim Cancer Center (MCC) als zentrale Anlaufstelle für Krebspatienten zu eröffnen.

Dort sollen auf Krebserkrankungen spezialisierte Organzentren sowie die Kliniken, Institute und wissenschaftlichen Einrichtungen der UMM zusammenarbeiten, um Krebspatienten individuell zu behandeln und die Krebsmedizin weiterzuentwickeln.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles, was in Deiner Stadt passiert.

Mannheim: Geschichte der Krebstherapie in der Rhein-Neckar-Region

Bereits 1978 wurde die Behandlung von Krebspatienten in Tumorzentren in Deutschland eingeführt. Hier koordinieren sich Ärzte und Wissenschaftler mit unterschiedlichen Spezialisierungen, um ihre Kompetenzen zu bündeln und so den Erkrankten bestmöglich zu helfen.

In Mannheim wurde – seinerzeit in Kooperation mit dem Universitätsklinikum in Heidelberg – das Interdisziplinäre Tumorzentrum Mannheim/Heidelberg bereits in den 1980er Jahren gegründet. Nun folgt die logische Weiterentwickelung: In Zusammenarbeit mit der Universitätsklinikum Mannheim GmbH und der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg wurde Anfang 2021 das Mannheim Cancer Center (MCC) gegründet.

Mannheim: Molekulares Tumorboard – Hoffnung für Patienten mit seltenen Tumorerkrankungen?

Das Ziel dieser Einrichtung wird es sein, Bewährtes fortzuführen und neue Behandlungsmethoden einzuführen. Selbst nahezu hoffnungslosen Krebspatienten soll mit einem neuem Ansatz eine Perspektive geliefert werden. Das Stichwort hierzu lautet: Molekulares Tumorboard (MTB).

Das MTB soll unter anderem Patienten mit seltenen Tumorerkrankungen eine individuellen Behandlung ermöglichen. Hierbei wird das Erbgut der Krebszellen entschlüsselt, um aus den Informationen auf Genebene Rückschlüsse für weitere Heilverfahren zu ziehen. Fest steht: Im neuen Mannheim Cancer Center wird den Patienten der Zugang zu aktuellsten klinischen Studien ermöglicht. (esk/PM)

Auch interessant

Kommentare