In den Quadraten

Zwei brutale Attacken in einer Nacht: Täterbeschreibung macht stutzig 

+
Brutale Attacken in der Innenstadt in Mannheim (Symbolfoto)

Mannheim - Innerhalb einer Stunde ereignen sich in der Donnerstagnacht zwei brutale Attacken in der Innenstadt. Ist jedes Mal ein und dasselbe Duo schuld?

  • In der Nacht auf Donnerstag (16. Januar) ereignen sich zwei brutale Vorfälle in der Innenstadt von Mannheim.
  • Drei Männer werden von einem Schläger-Duo verprügelt.
  • Handelt es sich bei den Vorfällen in Mannheim um dieselben Täter?

Gleich zwei brutale Vorfälle ereignen sich in der Nacht zum Donnerstag (16. Januar) in der Innenstadt in Mannheim. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, doch bislang fehlt von den Tätern jede Spur. Die erste Attacke ereignet sich um 2:30 Uhr in der Nähe der Uni Mannheim. Zwei Männer im Alter von 24 und 31 Jahren laufen die Bismarckstraße in Mannheim entlang. Sie treffen auf ein unbekanntes Duo, das sie in ein Gespräch verwickelt. In Höhe der Hausnummer 10 geht das Duo plötzlich auf die Männer los. Mit Fäusten schlagen die Täter auf ihre Opfer ein, bis diese zu Boden gehen. Anschließend flüchten die brutalen Schläger in Richtung Bahnhof Mannheim

Oft gelesen: Brutale Bus-Attacke! Frau (30) mehrfach ins Gesicht getreten – Polizei fahndet nach Täter

Mannheim: Brutale Schlägereien in der Innenstadt – weiter Angriff in O7

Etwa eine Stunde später, gegen 3:30 Uhr, fällt ein 59-jähriger Mann ebenfalls einem brutalen Schläger-D uo zum Opfer. In Höhe von O7 gerät er mit den unbekannten Männern in eine Auseinandersetzung. Dabei wird er geschlagen und getreten. Die Täter flüchten anschließend ebenfalls in Richtung Hauptbahnhof Mannheim. Der 59-Jährige wird bei dem Vorfall verletzt und muss mit einer Platzwunde am Kopf in ein Krankenhaus in Mannheim eingeliefert werden. 

Oft gelesen: Brutale Prügel-Attacke in Straßenbahn: Fahrer (40) am Kopf verletzt!

Mannheim: Brutale Attacken in Quadraten – Sind es die gleichen Täter?

Nicht nur die Taten ähneln sich sehr stark, auch die Täterbeschreibungen der einzelnen Fälle in Mannheim sind sich sehr ähnlich. So werden die Täter aus dem ersten Vorfall wie folgt beschrieben:

Täter 1:

  • 20 bis 25 Jahre alt
  • etwa 1,80 Meter groß
  • blonde Haare
  • schlank
  • mitteleuropäisches Aussehen 
  • spricht Deutsch 
  • trägt dunkle Kleidung

Täter 2:

  • 20 bis 25 Jahre alt 
  • circa 1,80 Meter groß 
  • schwarze Haare 
  • kräftiger 
  • mitteleuropäisches Aussehen 
  • spricht Deutsch 
  • dunkle Kleidung

Mannheim: Schläger-Duo attackiert mehrere Menschen in der Innenstadt

Der Angriff auf den 59-Jährigen erfolgt nur eine knappe Stunde später – ebenfalls in der Innenstadt. Die Täterbeschreibungen des Schläger-Duos sind in der ersten und in der zweiten Attacke sehr ähnlich. Ob es reiner Zufall ist, dass innerhalb einer Stunde in unmittelbarer Nähe zueinander ein ähnlich klingendes Schläger-Duo gleich zweimal zuschlägt, ermittelt jetzt die Polizei Mannheim.

Täter 1:

  • Männlich
  • etwa 1,75 Meter groß
  • dick
  • dunkle Haare
  • Südländer
  • 3-Tage-Bart

Täter 2:

  • Männlich
  • 1,75 Meter groß
  • muskulös
  • blonde Haare
  • dunkel gekleidet

Doch handelt es sich bei den Tätern um dasselbe brutale Duo? Das wollen die Beamten derzeit herausfinden. Wie ein Sprecher der Polizei Mannheim auf Nachfrage erklärt, könne man nicht ausschließen, dass es sich um dieselben Schläger handelt. Dies werde aktuell überprüft. Auch die Hintergründe zu den Taten sind noch unbekannt. Ob die Angreifer die Passanten also vollkommen grundlos attackiert haben, muss ebenfalls geklärt werden.

Fakt ist, dass keines der Opfer ausgeraubt wurde, die Taten sich in relativer örtlicher Nähe ereignet haben, die Täterbeschreibung sehr ähnlich klingen und jedes Mal die Schläger in Richtung Bahnhof geflüchtet sind. 

Die Ermittler des Polizeireviers Mannheim-Oststadt suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können. Diese werden gebeten, sich unter der ☎ 0621/174-3310 zu melden.

Es ist leider nicht das erste Mal, dass sich in Mannheim solch brutale Angriffe ereignen. So wurde Ende November 2019 ein Mann in den Quadraten bewusstlos geschlagen und anschließend ausgeraubt.

Schon wieder ereignet sich eine brutale Attacke in Mannheim! Zwei Männer werden dabei verletzt. Ein 33-Jähriger befindet sich seit mehreren Tagen im Krankenhaus.

Vor einem Netto-Markt in Ludwigsburg entwickelt sich eine Schlägerei zwischen mehreren Männern. Ein 38-Jähriger wird dabei lebensgefährlich verletzt und muss in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Täter sind auf der Flucht. 

In Worms entwickelt sich eine Massenschlägerei zwischen mehreren Personen. Die Lage eskaliert vollkommen, als plötzlich Schüsse fallen. Mindestens acht Personen werden dabei verletzt – zum Teil auch schwer. 

pol/jol

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare