300 Post-Arbeiter legen Arbeit nieder

Mannheimer Briefträger streiken bis Samstag

+

Mannheim - Seit heute Morgen um 3 Uhr haben die Mannheimer Briefzusteller wieder ihre Arbeit niedergelegt. Nach Verdi-Angaben soll der Streik bis Samstag, 30. Mai 2015, andauern.

Eine neue Woche, ein neuer Streik.

Im festgefahrenen Tarifkonflikt bei der Deutschen Post haben rund 300 Briefträger in Mannheim ihre Arbeit niedergelegt – die Gewerkschaft Verdi rief am Mittwochmorgen zum erneuten Warnstreik aus.

Bereits vor einer Woche hatten Post-Mitarbeiter im Mannheimer Briefzentrum und im Vorbereitungszentrum die Arbeit niedergelegt, auch hier könnte es laut Verdi wieder zum Ausstand kommen.

Der Streik der Briefträger in Mannheim soll bis Samstag andauern.

„Die Beschäftigten sind sauer“, sagte ein Sprecher der Gewerkschaft am Mittwoch. Grund: Der Arbeitgeber habe bislang jegliche Zugeständnisse verweigert.

Hintergrund: Die fünfte Verhandlungsrunde in dem Tarifkonflikt war ohne sichtbare Fortschritte zu Ende gegangen. Die Gespräche sollen nun am 1. und 2. Juni in Berlin fortgesetzt werden. Die Gewerkschaft verlangt für die rund 140.000 Beschäftigten eine Verkürzung der Wochenarbeitszeiten um 2,5 auf 36 Stunden sowie 5,5 Prozent mehr Geld.

dpa/rob

Mehr zum Thema

Diese Bilder werden im MANNHEIM24-Kalender zu sehen sein!

Diese Bilder werden im MANNHEIM24-Kalender zu sehen sein!

Fotos: Kunsthalle Mannheim eröffnet feierlich

Fotos: Kunsthalle Mannheim eröffnet feierlich

Feuerteufel unterwegs?: Gartenhaus „In der Aue“ abgebrannt

Feuerteufel unterwegs?: Gartenhaus „In der Aue“ abgebrannt

Kommentare