Dramatische Szenen

Brandserie in Mannheim reißt nicht ab! Feuerwehr muss Mehrfamilienhaus evakuieren

+
Mannheim Innenstadt: Garagenbrand in T3

Mannheim - Innerhalb einer Woche muss die Feuerwehr zu mindestens sechs Einsätzen ausrücken. Am Dienstag brennt es in der Innenstadt und in der Neckarstadt. Alle Infos dazu: 

  • Brandserie in Mannheim reißt nicht ab
  • Am Dienstag (9. Juli) rückt die Feuerwehr in die T-Quadrate und in die Landwehrstraße aus
  • Mindestens zwei Verletzte

Update, 10:39 Uhr: Wie die Polizei am Mittwochnachmittag bekannt gibt, sind mehrere Wohnungen durch den Garagen-Brand in den T-Quadraten so stark in Mitleidenschaft gezogen worden, dass sie derzeit unbewohnbar sind. Die betroffenen Bewohner kommen nun zunächst bei Verwandten oder in Hotels unter. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 70.000 Euro. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Verletzt wird bei dem Brand glücklicherweise niemand. 

Oft gelesen: Feuer im ZI! Großeinsatz in Krankenhaus in Innenstadt

Update vom 10. Juli, 6:31 Uhr: Die Brandserie in Mannheim reißt einfach nicht ab. Innerhalb einer Woche muss die Feuerwehr zu mindestens sechs Einsätzen ausrücken. Zuletzt am Dienstagabend gegen 23:15 Uhr: In der Landwehrstraße bemerkt eine Zeugin, wie aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses Rauch rauskommt. Sie verständigt sofort die Berufsfeuerwehr Mannheim

Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte breitet sich der Qualm bereits im gesamten Treppenhaus aus. Die Feuerwehr evakuiert deshalb das gesamte Haus, um die 17 Bewohner vor dem Feuer in Sicherheit zu bringen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilt, ist aus bislang unbekannter Ursache Unrat im Keller in Brand geraten. Der Schaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Verletzt wird glücklicherweise niemand.

Dramatische Szenen bei Brand in Mannheim! Bewohner über Drehleiter gerettet

Meldung vom 9. Juli: Ein Alptraum: Ein Haus beginnt zu brennen und zu qualmen. Es handelt sich um ein Haus für betreutes Wohnen. Vier Menschen können sich nicht selbst retten, warten auf Hilfe bis zum Eintreffen der Feuerwehr.

Am Dienstagnachmittag (9. Juli) gegen 14:50 Uhr geht der Notruf bei der Berufsfeuerwehr ein. Ein Augenzeuge erzählt gegenüber MANNHEIM24, dass es in der Innenstadt in Mannheim brennt: Die Bewohner des Heimes sollen sich noch im brennenden Haus in T3 befinden. Die Feuerwehr ist vor Ort – zeitgleich sperrt die Polizei die Straße vorsorglich ab. Laut Informationen des Führungsdienstes der Berufsfeuerwehr, Klaus Günther, befinden sich auch teilweise behinderte Personen im Gebäude! Dabei sind viele Feuerwehrleute teilweise noch mit dem Hochhaus-Brand in der Neckarpromenade beschäftigt: Hier dürfen die Bewohner erst am Mittwoch wieder in ihre Häuser zurückkehren.

Mannheim Innenstadt: So dramatisch läuft die Rettung der Bewohner

Augenzeugen berichten, dass sich gegen 14:50 Uhr noch Bewohner vor dem Rauch im Dachgeschoss auf den Balkon geflüchtet haben. Dort warten sie auf die Feuerleiter. 

Mannheimer Innenstadt: Bewohner mit Feuerleiter gerettet

Da sich in diesem Bereich glücklicherweise die weniger beeinträchtigten Bewohner der Einrichtung befinden, gelingt es der Berufsfeuerwehr, diese unbeschadet in den Rettungskorb zu bringen. Zwei weitere Personen haben weniger Glück: Sie warten im Rauch auf die Feuerwehr und müssen zwangsläufig mit Rauchvergiftung in die Klinik eingeliefert werden.

Mannheim: Ursache für den Garagenbrand in der Innenstadt

Vermutlich geht der Brand von einer großen Restmülltonne im Bereich der Garage aus. Dort sind wohl Plastikteile verbrannt, auf die die große Rauchentwicklung zurückzuführen ist.

Nach Auskunft der Feuerwehr werden später noch kleine Glutnester in der Styropor-Abdeckung des Hauses aufgebrochen. Ansonsten ist der Brand seit 15:50 Uhr laut Aussagen der Polizei unter Kontrolle.

Erst nach einer letzten Kontrolluntersuchung kann die Feuerwehr ihren Einsatz abschließen. 

kpo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare