Gebäude evakuiert

Brand auf Friesenheimer Insel: Feuerwehrleute bei Einsatz verletzt – neue Details

Mannheim - Am Dienstagmorgen, 18. August bricht in einer Kühlanlage auf der Friesenheimer Insel ein Feuer aus. Drei Menschen werden verletzt - darunter Feuerwehrleute. So geht es ihnen jetzt: 

  • Feuerwehr Mannheim rückt am Dienstagmorgen, 18. August gegen 4:30 Uhr zu Brand auf Friesenheimer Insel aus.
  • Das Feuer ist in einem Getreidesilo eines Tierfutterbetriebs ausgebrochen.
  • Bei dem Brand werden drei Personen, darunter zwei Feuerwehrleute, verletzt. So geht es ihnen jetzt:

Update, 18. August, 13:30 Uhr: Am Dienstagmorgen gegen 4:30 Uhr gerät ein Getreidesilo auf der Friesenheimer Insel in Brand. Nachdem Mitarbeiter der Produktionsanlage es nicht schaffen das Feuer selbstständig zu löschen, rückt die Feuerwehr Mannheim mit einem Großaufgebot an. Nachdem die Einsatzkräfte Mitarbeiter aus dem Gebäude evakuiert haben, können sie das Feuer schnell löschen.

Bei dem Einsatz werden jedoch drei Personen verletzt, darunter zwei Feuerwehrleute. Gegen 9:30 Uhr ist das Feuer vollständig gelöscht und die Nachlöscharbeiten beendet. Die beiden Feuerwehrleute werden ärztlich untersucht. Da sie keine weitreichenden Verletzungen haben, werden aus der ärztlichen Aufsicht entlassen und befinden sich auf dem Weg der Besserung.

Mannheim: Brand auf Friesenheimer Insel – drei Verletzte und hoher Sachschaden

Update, 8:55 Uhr: Wie die Polizei Mannheim mitteilt, bricht am Dienstagmorgen gegen 4:30 Uhr ein Feuer in einer Produktionsanlage im Franzosenweg auf der Friesenheimer Insel aus. Angestellte versuchen den Brand erst selbstständig zu löschen, scheitern aber und rufen Polizei und Feuerwehr.

Ein Großaufgebot aus Berufsfeuerwehr und freiwilligen Feuerwehren aus Mannheim rückt an und kann den Brand schnell löschen Die Nachlöscharbeiten zur Verhinderung eines weiteren Ausbruchs dauern noch an. Ein Angestellter des Tierfutterbetriebs in Mannheim wird durch eingeatmetes Rauchgas leicht verletzt, zwei Feuerwehrleute müssen vom Rettungsdienst versorgt werden. Einer ersten Einschätzung zufolge, beläuft sich die Schadenssumme auf einen hohen fünfstelligen Betrag.

Mannheim: Brand in einer Kühlanlage in einem Industriesilo auf der Friesenheimer Insel.

Die Brandermittler der Polizeireviers Mannheim-Neckarstadt haben die Untersuchungen zur Brandursache aufgenommen.

Mannheim: Brand auf Friesenheimer Insel – Feuerwehrmann bei Einsatz verletzt

Erstmeldung vom 18. August, 6:30 Uhr: Am Dienstagmorgen (18. August) gegen 4:30 Uhr bricht in einer Industrieanlage, genauer gesagt in der Kühlanlage eines Industriesilos auf der Friesenheimer Insel in Mannheim, ein Feuer aus. Die Feuerwehr muss mehrere Personen aus der Produktionsanlage im Franzosenweg evakuieren. Mehrere Trupps sind mit Atemmasken im Einsatz um den Brand zu löschen – und das mit Erfolg.

Gegen 6 Uhr ist das Feuer gelöscht. Durch Lüftungs-und Nacharbeiten der Feuerwehr wird der Einsatz jedoch noch eine Weile andauern. Bei dem Einsatz wird ein Feuerwehrmann verletzt. Wie schwer ist nicht bekannt. Eine weitere Person erleidet eine Rauchgasvergiftung. Neben 36 Feuerwehrleuten sind außerdem drei Rettungs-, und ein Notarztwagen mit insgesamt acht Einsatzkräften vor Ort. (pri/kp)

Rubriklistenbild: © MANNHEIM24/PR-Video/Priebe

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare