Fenster und Türen schließen!

Großbrand auf der Friesenheimer Insel in Mannheim – Stadt nennt neue Details

Mannheim - Ein Großaufgebot der Feuerwehr rückt am Freitag auf die Friesenheimer Insel. Dort steht ein Müllberg in Flammen – die Stadt Mannheim warnt die Bevölkerung. 

  • Brand auf der Friesenheimer Insel in Mannheim: Ein Müllberg fängt Feuer.
  • Feuerwehr Mannheim ist mit Großaufgebot vor Ort und bekämpft die Flammen.
  • Entwarnung für die Bevölkerung, Brandursache aber weiterhin unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Update um 16:03 Uhr: Mitarbeiter der Firma auf der Friesenheimer Insel in der Otto-Hahn-Straße haben am Freitagmorgen den Brand gemerkt und Alarm geschlagen. Verletzt wird laut der Polizei Mannheim zum Glück niemand. Die Brandursache ist noch unklar. Die Wasserschutzpolizei Mannheim ermittelt. 

Update um 10:41 Uhr: Aufatmen in Mannheim: Die Stadt gibt um 9:46 Uhr Entwarnung. Wie die Stadt Mannheim bekannt gibt, ist das Feuer auf der Friesenheimer Insel bei der Recycling-Firma G.A.S. unter Kontrolle. Allerdings würden die Nachlöscharbeiten noch mehrere Stunden andauern, so ein Sprecher der Feuerwehr. Nach dem Brand sind Experten der Feuerwehr Mannheim in den angrenzenden Stadtgebieten unterwegs, um Luftmessungen durchzuführen und geben Entwarnung: „Diese ergaben keinerlei schädliche Konzentrationen“, so die Stadt Mannheim. Trotzdem sollen Bewohner der nördlichen Stadtteile Mannheims vorsorglich Fenstern und Türen geschlossen halten.

Die Feuerwehr bekämpft seit 8 Uhr den Brand auf der Friesenheimer Insel. Dort war es zu einem Großbrand auf einem Müllberg gekommen. Der Brand ist auf dem 300 Quadratmeter großen Hausmüllberg der Recycling-Firma G.A.S. ausgebrochen. Der 10 Meter hohe Müllberg wird im Zuge der Nachlöscharbeiten mit Baggern auseinandergezogen. Ein Sprecher der Stadt erklärt: „So können die Glutnester Stück für Stück abgelöscht werden.

Mannheim: Brand bei Recycling-Firma auf Friesenheimer Insel 

Um kurz vor 8 Uhr am Freitagmorgen (24. Januar) muss die Feuerwehr Mannheim zu einem Großbrand auf der Friesenheimer Insel ausrücken. Nach Angaben der Feuerwehr Mannheim brennt es bei der Recycling-Firma G.A.S. in der Otto-Hahn-Straße. Insgesamt sind 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit zwei Löschzügen und neun Fahrzeugen vor Ort, um den Brand zu bekämpfen. Der Feuerwehreinsatz auf der Friesenheimer Insel wird voraussichtlich mehrere Stunden dauern. Wie die Feuerwehr Mannheim bekannt gibt, soll auf der Friesenheimer Insel ein Müllberg mit Hausmüll brennen. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass solche Brände mit einer starken Geruchsbelästigung einhergehen.

Mannheim: Großbrand auf Friesenheimer Insel – Handlungsempfehlung der Stadt

Die Stadt Mannheim warnt die Bevölkerung über die Katastrophen-Warnapp KATWARN, vor dem Großbrand auf der Friesenheimer Insel. In der Meldung schreibt die Stadt: „Infolge eines Brandes wurden in Mannheim, Friesenheimer Insel Brandgase freigesetzt. Es kann zu Geruchsbelästigungen und Sichtbehinderungen in Schönau, Friesenheimer Insel, Sandhofen, Waldhof, Gartenstadt und Scharrhof kommen.

Die Stadt Mannheim empfiehlt allen Bewohnern der Stadtteile Sandhofen, Waldhof und Neckarstadt-West sofort alle Fenster und Türen zu schließen.

Betroffene Region nach dem Großbrand in Mannheim.

Mannheim: Großeinsatz der Feuerwehr

Die Feuerwehr Mannheim hat in den letzten Tagen keine Verschnaufpause und muss von Einsatz zu Einsatz hetzen. Donnerstagabend (23. Januar) kommt es in einem REWE-Supermarkt in Mannheim-Schwetzingerstadt zu einem Feuer. Auch hier rückt die Feuerwehr mit einem Großaufgebot an, um den Brand zu bekämpfen und Kunden und Hausbewohner zu evakuieren.

Es ist nicht das erste Mal, dass es auf dieser Mülldeponie in der Otto-Hahn-Straße auf der Friesenheimer Insel brennt. Erst letztes Jahr muss die Feuerwehr Mannheim ausrücken, um hier ein Brand in einer Lagerhalle zu bekämpfen.

mw

Rubriklistenbild: © MANNHEIM24/PR-Video/Priebe

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare