Erschreckende Polizeibilanz

„I Am Hardstyle“: 73 Strafverfahren nach Elektro-Party in Maimarkthalle

+

Mannheim-Neuostheim - In der Nacht auf Sonntag (10. März) wird bei der mittlerweile dritten „I Am Hardstyle“ auf dem Maimarktgelände wieder gefeiert, was das Zeug hält. Leider nicht immer nur mit legalen Mitteln...

Die Mega-Elektro-Party „I Am Hardstyle“ in der Maimarkthalle ist bekannt für harte Beats und feierwütige Besucher – bei der mittlerweile dritten Ausgabe in der Nacht auf Sonntag (10. März) tanzen rund 9.000 Besucher bis tief in die Nacht.

„I Am Hardstyle“ 2019: Polizeibilanz nach Partymarathon in Maimarkthalle

Und wo die „I Am Hardstyle“, da die Polizei nicht weit! Die Beamten legen - wie auch schon in den beiden Jahren zuvor - bei den Kontrollen besonderes Augenmerk auf Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Oft gelesen: Nach Unfall mit 2 Toten in Stuttgart: Todes-Fahrer bis zu 50 Sachen zu schnell unterwegs

Die Bilanz: 73 Personen werden mit Drogen erwischt, gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen dem Besitz von Betäubungsmittel eingeleitet. Zudem wurden rund 3.300 Euro zur Sicherung des Strafverfahrens von Personen mit Wohnsitz in Frankreich einbehalten. 

Im Verlauf des Partyabends muss der Rettungsdienst 33 medizinische Hilfeleistungen durchführen, vier Partybesucher müssen im Anschluss stationär aufgenommen werden. 

Aber: Zu Beschwerden bezüglich Ruhestörungen kam es nicht in diesem Jahr nicht!

Impressionen von „I am Hardstyle“ in der Maimarkthalle 2017

5000 ‚Hardstyler‘ bringen Maimarkthalle zum Beben!

In der Maimarkthalle kommt im April der erfolgreichste Rapper Deutschlands: Die Rede ist von Capital Bra.

Diese Themen könnten Dich auch interessieren:

pol/rob

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare