Gefährliche Suff-Fahrt

Betrunkener Geisterfahrer auf Konrad-Adenauer-Brücke!

+
Geisterfahrer auf der Konrad-Adenauer-Brücke (Symbolfoto)

Mannheim - Ein betrunkener Autofahrer wird am frühen Dienstagmorgen auf der Konrad-Adenauer-Brücke zum Geisterfahrer!

Der 22-Jährige ist gegen 1:30 Uhr mit seinem Saab auf der Rheinvorlandstraße in Richtung Fahrlachtunnel unterwegs. An der Einmündung zur B36 biegt er entgegen der Fahrtrichtung auf die Zufahrt zur Konrad-Adenauer-Brücke ab und fährt in Richtung Ludwigshafen. Beobachtet wird er dabei von einer Polizeistreife, die sofort die Verfolgung aufnimmt. 

Mitten auf der Brücke realisiert der junge Mann offenbar seine Geisterfahrt – und wechselt quer über die Straßenbahnschienen zurück auf die richtige Fahrbahn. Die Anhaltesignale der Polizisten ignoriert er zunächst. Erst in Höhe der Abzweigung zur Lichtenbergerstraße kann das Fahrzeug gestoppt werden.

Bei der Kontrolle bemerken die Beamten sofort einen deutlichen Alkoholgeruch im Atem des 22-Jährigen. Ein Alkoholtest ergibt einen Wert von fast 1,8 Promille. Er wird daraufhin zum Polizeirevier in der Oststadt gebracht und muss eine Blutprobe abgeben. Gegen ihn wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt. Sein Führerschein wird einbehalten. 

Während seiner Geisterfahrt müssen mehrere entgegenkommende Autofahrer stark bremsen oder ausweichen. Die Polizei bittet alle betroffenen Autofahrer, sich beim Polizeirevier MA-Oststadt unter ☎ 0621/174-3301 zu melden. 

pol/kab

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.