Mit über 1 Promille

An Haltestelle: Betrunkener Fahrer kracht gegen Metallpfosten

+
Ein betrunkener Fahrer verliert die Kontrolle über sein Auto und kracht gegen Metallpfosten.

Mannheim-Rheinau - Am Montag (23.Juli) verliert ein Fahrer die Kontrolle über sein Auto und kracht gegen mehrere Pfosten. Der Grund für den Unfall ist schnell gefunden – Alkohol:

Hätte er mal besser die Bahn genommen...

Ein 34-Jähriger fährt am Montagabend mit seinem Fiat in der Relaisstraße in Richtung Karlsplatz. Auf Höhe der Haltestelle ‚Rheinau Bahnhof‘ verliert der Mann gegen 22:10 Uhr in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und kracht mit voller Wucht gegen mehrere Metallpfosten, die die Haltestelle von der Straße trennen. 

Unfall an Haltestelle ‚Rheinau Bahnhof‘ 

Bei dem Unfall wird die 39-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Nach einer Versorgung vor Ort, wird sie in ein Krankenhaus gebracht. Die Beamten stellen vor Ort schnell fest, warum der Unfall passiert ist – der Fahrer ist sturzbetrunken! 

Ein Alkoholtest ergibt einen Wert von 1,3 Promille. Dem Fahrer wird daraufhin eine Blutprobe entnommen, sein Lappen ist jetzt erstmal weg. Der Schaden beträgt etwa 10.000 Euro. Der Fiat hat einen Totalschaden.

pol/dh/pri

Kommentare