Bericht der BILD-Zeitung

Mannheimerin (17) bei Thailand-Anschlägen verletzt

+
Eine Bombenserie erschüttert Thailand und fordert mehrere Todesopfer und Verletzte. 

Mannheim/Bangkok - Die Bombenanschläge in Thailand forderten vier Todesopfer und 35 Verletzte. Darunter befindet sich laut eines BILD-Berichtes auch eine 17-Jährige Mannheimerin:

Wie die BILD berichtet, liege die Jugendliche in einem Krankenhaus im thailändischen Badeort Hua Hin. Während der Detonation eines Sprengsatzes habe eine Kugel ihr Bein durchschossen.

Bei den Anschlägen in Thailand werden mindestens vier Menschen getötet und 35 verletzt. Unter den Verletzten befinden sich auch deutsche Touristen.  Eine Bombenserie erschüttert insgesamt fünf Provinzen im Süden des Landes. Die thailändische Polizei hat einen Terrorakt ausgeschlossen, der Hintergrund ist jedoch weiter unklar.

>>> Thailand sucht nach Bombenlegern

kab

Mehr zum Thema

Stadtfest 2017: Die Bilder vom Freitag

Stadtfest 2017: Die Bilder vom Freitag

‚Aquanario‘: Gigantische Wassershow am Schloss

‚Aquanario‘: Gigantische Wassershow am Schloss

‚Hoch hinaus‘ auf das Großkraftwerk Mannheim!

‚Hoch hinaus‘ auf das Großkraftwerk Mannheim!

Kommentare