Zwei Acts aus Mannheim dabei

17. Bandpool-Generation:  Nachwuchsbands gefördert

+
Das sind die Mitglieder der 17. Bandpool-Generation. 

Mannheim - Förderprogramm für Newcomer: Sechs Nachwuchsbands können mit ihrem Live-Auftritt eine Jury aus Branchenexperten von sich überzeugen. Zwei davon stammen aus Mannheim. 

Rund 350 Nachwuchsbands aus ganz Deutschland hatten sich beworben – am Ende konnten sich Grob, Katinka (beide Mannheim), Stereogold (Köln), La Petite Rouge (Karlsruhe), Antiheld (Stuttgart) und Foxos (Hannover) durchsetzen. 

Die sechs Acts konnten eine Jury aus Branchenexperten mit ihren Live-Auftritten von sich überzeugen und gehören nun zur 17. Generation des Bandpools, einem bundesweiten Förderprogramm der Popakademie Baden-Württemberg. 

Die kommenden 18 Monate werden für die sechs Bands und Solokünstler ziemlich turbulent: Sie werden individuell gefördert und professionell auf das Musikgeschäft vorbereitet. 

Durch die mit Vertretern der Musikwirtschaft hochkarätig besetzte Jury einerseits und die enorme Nachfrage bei den Musikern andererseits, bestätigt sich die nachhaltige Qualität unseres Nachwuchsförderungsprogramms in der nunmehr 17. Generation“, freut sich Prof. Hubert Wandjo, Business Direktor und Geschäftsführer der Popakademie Baden-Württemberg. 

In die letzte Runde des Bewerbungsverfahrens hatten es 18 Bands geschafft. Dort bekamen sie die Möglichkeit, sich live vor der Expertenjury zu behaupten.

AmSamstag, den 18. April 2015, präsentiert sich die neue Bandpool-Generation zum ersten Mal live on stage in der Popakademie Baden-Württemberg.  Der Eintritt ist frei!

Popakademie Baden-Württemberg/mk

Meistgelesen

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - Löw verrät, wie er die Szene wahrnahm

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - Löw verrät, wie er die Szene wahrnahm

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.