Auf frischer Tat ertappt

Bande klaut Kfz-Teile im Wert von 420.000 Euro – doch dann erwischt sie die Polizei! 

+
Verhaftung. (Symbolfoto)

Mannheim - Drei Männer wollen mit gestohlenen Autoteilen richtig Geld machen – doch die Rechnung haben sie ohne die Polizei gemacht! 

Drei Männern im Alter von 35, 36 und 53 Jahren sollen im Zeitraum zwischen dem 9. März 2018 und dem 6. Juni 2018 Kfz-Teile im Wert von rund 420.000 Euro geklaut haben!

Die Masche

Sowohl am 9. März als auch am 24. April soll der als 36-jährige Lkw-Fahrer mit einer Zugmaschine in den Handelshafen 1 gefahren sein um dort jeweils einen mit Kfz-Teilen beladenen Auflieger anzuhängen. Anschließend soll er diesen auf die Friesenheimer Insel gefahren haben um dort Teile der Ladung auf einen anderen Lkw umzuladen. Hierbei hat er Unterstützung seines 35-jährigen Komplizen.

Bei dem Diebesgut handelt es sich um Motoren, Achsen und Getriebe im Wert von über 400.000 Euro.

Das Fehlen der Ladung wird jeweils erst am Zielort der Auflieger in Finnland festgestellt. 

Am 6. Juni wollen die Kriminellen mit der gleichen Masche wieder absahnen – doch die Ermittler sind ihnen schon auf der Spur!

Als sie einen im im Handelshafen 1 stehenden Auflieger auf den Neuen Messplatz bringen und dort im Schutze der Dunkelheit Teile der Ladung auf den bereitstehenden Sattelschlepper umladen, schlagen die Ermittler des Raubdezernates zu und verhaften die Männer.

pol/fis

Mehr zum Thema

Kommentare