1. Mannheim24
  2. Mannheim

Mannheim im Kinderglück: Das waren die beliebtesten Babynamen 2020

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Josefine Lenz

Mannheim - Auch im Corona-Jahr kommen hunderte Kinder auf die Welt. Diese Babynamen sind bei den Eltern am beliebtesten:

Während ein Großteil der Bürger in Mannheim das Corona-Jahr so schnell wie möglich vergessen will, werden manche das Jahr 2020 mit viel Glück in Erinnerung behalten. Denn auch in dieser turbulenten Zeiten sind zahlreiche Paare Eltern geworden. Tatsächlich kann die Uniklinik Mannheim im Corona-Jahr ein Geburtenrekord verzeichnen.

StadtMannheim
Einwohner309.370 (2019)
Geburten 20202.198

Mannheim: Im Corona-Jahr – Geburtenrekord in Uniklinik

Laut dem Uniklinikum Mannheim sind im Jahr 2020 2.395 Babys in der Geburtsklinik auf die Welt gekommen. Das übertrifft den Rekord von 2019 noch einmal um 197 Geburten. Ob Corona bei dieser Steigerung eine Rolle spielt, ist nicht klar. Der Direktor der Frauenklinik, Professor Dr. med. Marc Sütterlin, hat aber eine Erklärung für den Anstieg: „Immer mehr junge Eltern suchen eine Geburtsklinik, die für den Fall der Fälle alle modernen medizinischen Möglichkeiten für Mutter und Kind in direkter Nähe zum Kreißsaal vorhält. Gleichzeitig legen sie großen Wert auf eine familienorientierte Atmosphäre bei der Entbindung und komfortable Eltern-Kind-Zimmer.“

Insgesamt kamen im Jahr 2020 in Mannheim laut Standesamt 4.068 Kinder zur Welt. 2020 sind in der Geburtenklinik 85 Mal Zwillinge auf die Welt gekommen. Dabei hatten etwa 86 Prozent aller Babys ein Geburtsgewicht von über 2.500 Gramm. Aber rund 3 Prozent wogen unter 1.500 Gramm – und wurden als sogenannte ‚Frühchen‘ von spezialisierten Kinderärzten und Pflegekräften der Neonatologie intensiv betreut.

Mannheim: Die beliebtesten Babynamen 2020 – so heißen Jungen und Mädchen

Wie in jedem Jahr veröffentlicht die Stadt Mannheim kurz nach Jahreswechsel eine Liste mit den beliebtesten Babynamen. Im Jahr 2019 waren bei den Mädchen Lea, Lina und Mila (jeweils 24), bei den Jungen Elias (30) die Spitzenreiter. In 2020 haben Eltern ihre Kinder jedoch anders genannt. Das sind die beliebtesten Babynamen 2020 in Mannheim:

Mannheim: Nach Geburtenrekord – Uniklinik erweitert Angebot

Da sich immer mehr Eltern für eine Geburt im Universitätsklinikum entscheiden, erweitert es ab Sommer seine Geburtshilfe um zwei hebammengeleitete Kreißsäle. „Wir freuen uns, dass wir unser Team um sechs erfahrene Hebammen vergrößern können, die zuvor alle gemeinsam in der Geburtshilfe der St. Hedwig-Klinik tätig waren“, erklärt Diana Haase, die leitende Hebamme der UMM-Frauenklinik. In den neuen Kreißsälen sollen vor allem unkomplizierte Geburten nach problemlosen Schwangerschaften stattfinden, möglichst ohne medizinische Interventionen wie Wehentropf, Dammschnitt oder Saugglocke. „Die Umgebung einer voll ausgestatteten Klinik bietet den werdenden Eltern zusätzlich Sicherheit und bei Bedarf ist sofort ein Arzt zur Stelle“, so Diana Haase.

Ein Vater hält die Hand eines wenige Tage alten Jungen.
Leon, Paul und Mia sind die beliebtesten Babynamen in Mannheim (Symbolfoto) © Sina Schuldt/picture-alliance/dpa

„Wir sind auf problemlose Entbindungen genauso gut vorbereitet wie auf Hochrisikogeburten“, betont Professor Sütterlin. „Den werdenden Eltern ermöglichen wir – soweit gewünscht und medizinisch vertretbar – ein natürliches Geburtserlebnis.“ Dazu können die Schwangeren im Kreißsaal ihre Entbindungsposition frei wählen und sich zwischen verschiedenen Möglichkeiten für eine leichtere Geburt entscheiden: „Eine moderne Wanne für Wassergeburten steht ebenso bereit wie sanfte Methoden der Schmerzlinderung, zum Beispiel Homöopathie, Aromatherapie und Lachgas“, ergänzt Diana Haase. Da im Universitätsklinikum rund um die Uhr Anästhesisten vor Ort sind, kann auch jederzeit eine Peridural-Anästhesie (PDA) und ein Kaiserschnitt durchgeführt werden. „Nach der Geburt stehen speziell geschulte Stillberaterinnen bereit. Das trägt dazu bei, dass über 85 Prozent der Mütter ihr Kind bei der Entlassung stillen“, berichtet Diana Haase. (pm/jol)

       

Auch interessant