Mit 90 Stundenkilometer gegen Mast

Betrunkener Raser baut Unfall auf B44: Beifahrer (18) schwebt in Lebensgefahr

+
Unfalldrama auf B44 in Mannheim

Mannheim - Raser-Unfall auf der B44! Mit voller Wucht kracht in der Nacht zum Sonntag ein Autofahrer gegen einen Ampelmast. Die Zerstörung ist massiv: 

  • Raser-Unfall auf B44 in Mannheim
  • Junger Autofahrer kracht gegen Strommast
  • Beifahrer schwebt in Lebensgefahr
  • Fahrer war wohl betrunken

Die Tachonadel im Unfallwrack stand auf Tempo 90! Ein 19-jähriger Autofahrer kracht mit seinem Alfa Romeo in der Nacht zum Sonntag auf der B44 mit voller Wucht gegen einen Strommast. Das Auto wird bei dem Unfall auf der Luzenbergstraße in Mannheim völlig demoliert, Rettern bietet sich ein Bild der Zerstörung. Der junge Autofahrer kommt laut Angaben der Polizei gegen 4 Uhr von der Fahrbahn ab und verliert die Kontrolle. Das Auto rast rund 30 Meter über den Bürgersteig, bevor es gegen den Oberleitungsmast der Straßenbahn fährt.

Mannheim/B44: 18-jähriger schwebt nach Raser-Unfall in Lebensgefahr 

Nach dem Unfall in Mannheim kann sich der 19-jährige Fahrer schwer verletzt selbst aus dem Unfallwrack befreien. Sein 18-jähriger Beifahrer wird eingeklemmt und muss von der Feuerwehr befreit werden. Er schwebt nach dem Horror-Crash auf der B44 in Lebensgefahr. Laut Polizei Mannheim waren „nicht angepasste Geschwindigkeit und Alkoholbeeinfluussung“ die Ursache für den schweren Unfall. 

Am Wochenende kommt es auch zu einem heftigen Unfall auf der A5, bei dem vier Autos ineinander krachen. Mehrere Menschen werden teilweise schwer verletzt, die Autobahn muss gesperrt werden. Und nur wenige Stunden nach dem Unfall auf der B44 kracht es in Mannheim erneut – im Stadtteil Käfertal kommt es zu einem schweren Unfall, bei dem ein 20-jähriger Betrunkener, der keinen Führerschein besitzt, in eine Baustelle kracht.

Oft gelesen: Schwerer Lkw-Unfall auf A5 bei Bruchsal – 2 Verletzte

Mannheim/B44: Unfall mit zwei Verletzten – riesiges Trümmerfeld in Luzenbergstraße

Während der Unfallaufnahme wird am frühen Sonntagmorgen auch der Straßenbahnverkehr gestoppt. Die Linie 1 kann ihre gewohnte Strecke nicht fahren, die rnv leitet die Straßenbahnen um. Das Unfallwrack ist ein Totalschaden und muss abgeschleppt werden. Erst im September hatte ein betrunkener Raser auf der B44 die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Nachdem er seinen Wagen völlig geschrottet hatte, flüchteten er und seine Mitfahrer zu Fuß weiter. 

Am Samstag kam es auch in Heidelberg zu einem dramatischen Unfall: Bei einem Frontalzusammenstoß auf der Überleitung zur B535 wurden sechs Menschen verletzt – darunter auch mehrere Kinder. 

pol/pri/kab

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare