1. Mannheim24
  2. Mannheim

Mannheim: Fahrgäste prügeln Taxifahrer in Klinik! Grund macht fassungslos

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Heidelberg: Die Polizei liefert sich eine Verfolgungsjagd mit einem Taxi-Fahrer (Symbolfoto)
In den Mannheimer Quadraten ist ein Taxi-Fahrer wegen 4,80 Euro von zwei Fahrgästen geschlagen worden. (Symbolfoto) © David Young/dpa

Mannheim – Zwei betrunkene Fahrgäste wollen nachts ihre Taxi-Rechnung nicht bezahlen, schlagen auf den 57-jährigen Fahrer ein. Die lächerliche Summe: 4,80 Euro.

Wie skrupellos und brutal kann man eigentlich sein? Zwei Saufbrüder sind in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (9. Februar) zusammen Taxi im Stadtgebiet Mannheim gefahren. Gegen Mitternacht stoppt das Taxi wie gewünscht in den Quadraten im Bereich M4. Doch als der Taxifahrer die beiden Fahrgäste zur Kasse bittet, weigert sich das Promille-Duo die 4,80 Euro(!) zu bezahlen, wie das zuständige Polizeipräsidium Mannheim mitteilt.

Doch es kommt noch viel schlimmer: Die beiden 25- und 26-jährigen Tatverdächtigen aus Frankfurt gehen plötzlich auf den 57-Fahrer los! Der 26-jährige Fahrgast hält den Taxifahrer fest, damit ihm der 25-Jährige einen harten Faustschlag ins Gesicht verpassen kann. Anschließend flüchteten die beiden Männer ohne bezahlt zu haben. Der Taxifahrer erleidet durch die feige Attacke eine Platzwunde und ist mit einem Rettungswagen in ein Mannheimer Krankenhaus eingeliefert worden. Nach ambulanter Behandlung konnte er von dort wieder entlassen werden.

StadtMannheim
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohnerzahl309.721 (31. Dez. 2020)
Fläche144,97 km²
OberbürgermeisterDr. Peter Kurz (SPD)

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Mannheim: Taxifahrer (57) in Klinik geprügelt – wegen 4,80 Euro!

Aufgrund der vorliegenden Beschreibungen konnten die beiden flüchtigen Täterverdächtigen nach kurzer Zeit im innerstädtischen Bereich durch die Polizei ausfindig gemacht und festgenommen werden. Die anschließenden polizeilichen Überprüfungen ergaben bei dem 25-Jährigen ein Alkoholwert von 0,6 Promille und bei dem 26-Jährigen von über 1,8 Promille. Bei ihm wurde anschließend eine polizeiärztliche Blutentnahme durchgeführt.

Beide Tatverdächtigen wurden nach der erkennungsdienstlichen Behandlung wieder auf freien Fuß entlassen. Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen erfolgt die Vorlage einer Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare