Nach Polizeikontrolle

Mann (30) wegen schwerem Bandendiebstahl in U-Haft

+
30-Jähriger in U-Haft (Symbolfoto).

Mannheim - Am Donnerstagmorgen halten Polizisten einen Wagen an. Zur Überprüfung der Identität bringen sie den Fahrer zu seiner Wohnung. Der Mann versucht zu fliehen: 

Per Haftbefehl gesuchter Mann gefasst.

Polizisten des Polizeireviers Mannheim-Innenstadt kontrollieren gegen 0:30 Uhr am Donnerstagmorgen einen 30-jährigen Autofahrer, wegen des Verdachts einer Trunkenheitsfahrt.

Zur Überprüfung seiner Identität bringen sie den Mann zu seiner Wohnanschrift. Dort reißt sich der Mann los und flüchtet zu Fuß. Die Beamten holen den Flüchtigen ein und halten ihn fest. Dabei wehrt sich der 30-Jährige so heftig, dass die Polizisten Pfefferspray einsetzen. Sie bringen den Mann zu Boden, nehmen ihn fest und bringen ihn in Handschellen auf die Wache.

Per Haftbefehl gesucht

Schnell finden die Polizisten den Grund für ‚Fluchtinstinkt‘ und heftige Gegenwehr des 30-Jährigen heraus:

Die Staatsanwaltschaft Heidelberg sucht den Mann per Haftbefehl!

Ermittlungen der Kripo legen den Verdacht nahe, dass er zwischen Juli und November 2016 in mehrere Gaststätten in Wieblingen, Brühl und Limburgerhof eingebrochen ist. Dort hatte er Spielautomaten geknackt und mehrere Tausend Euro erbeutet.

Jetzt sitzt der 30-Jährige in U-Haft. Staatsanwaltschaft und Kripo Heidelberg ermitteln.

pol/rmx

Kommentare