„Sie wollten es glauben“

Drei Jahre Haft für Heiratsschwindler!

+
Versteckt hinter einer Jacke kommt der Angeklagte zusammen mit seinem Anwalt Norbert Kopfsguter (l) in den Verhandlungssaal des Landgerichts.

Mannheim - Der 60-Jährige hat zwei vermögende Frauen um den Finger gewickelt, sie geheiratet und schließlich um 160.000 Euro betrogen. Jetzt gesteht er vor Gericht.

Der mutmaßliche Heiratsschwindler macht die Frauen auf Partnerbörsen im Internet ausfindig, wickelt sie geschickt um den Finger, dann folgt der Antrag. 

In zwei Fällen hat der heute 60-Jährige seine vermeintlichen Herzensdamen auf diese Art um insgesamt160.000 Euro erleichtert. 

Jetzt hat er den Betrug vor dem Mannheimer Landgericht gestanden!

Der Angeklagte habe das Geld für seine Lebensführung verwendet, so dessen Anwalt beim Prozessauftakt am Dienstag. 

Die beiden Geschädigten stammen aus der Bodenseeregion und dem Rhein-Neckar-Kreis. Der Angeklagte soll den beiden den weltmännischen verwitweten Unternehmer mit Millionenbesitz vorgespielt haben. In Wahrheit soll er jedoch mittellos und auf die Unterstützung seiner getrennt von ihm lebenden Ehefrau angewiesen gewesen sein, so die Anklage. 

>>> Zwei Frauen bringen Heiratsschwindler vor Gericht

Wegen vermeintlicher kurzfristiger Engpässe soll sich der Mann immer wieder Geld von seinen Opfern geliehen haben. Eines seiner Opfer soll etwa 120.000 Euro gezahlt haben, die zweite rund 40.000 Euro

Sie wollten es glauben und haben es geglaubt“, erklärt Oberstaatsanwalt Reinhard Hofmann am Rande der Verhandlung.

+++++++++++UPDATE++++++++++++

Die Kammer hat aufgrund des glaubwürdigen Geständnisses des Heiratsschwindlers am Dienstag bereits ein Urteil gefällt. 

Wegen Betrugs um insgesamt 150.000 Euro (zuvor war die Rede von 160.000 Euro) wird der Angeklagte zu drei Jahren Haft verurteilt.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Haftstrafe von 3 Jahren und 9 Monaten gefordert. Die Verteidigung plädierte auf eine Bewährungsstrafe. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

dpa/mk

Meistgelesen

Schrecklicher Unfall auf B38: Motorradfahrer (22) stirbt nach Sturz auf Leitplanke!

Schrecklicher Unfall auf B38: Motorradfahrer (22) stirbt nach Sturz auf Leitplanke!

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

Doch kein Ankerzentrum für Flüchtlinge auf Coleman? 

Doch kein Ankerzentrum für Flüchtlinge auf Coleman? 

,Altes Relaishaus‘: Keine Zwangsversteigerung möglich!

,Altes Relaishaus‘: Keine Zwangsversteigerung möglich!

Sparmaßnahmen bei Polizei Mannheim: Weniger Alkohol- und Drogenkontrollen? 

Sparmaßnahmen bei Polizei Mannheim: Weniger Alkohol- und Drogenkontrollen? 

Umleitungen und längere Wege: Neue Bauarbeiten am Glückstein-Quartier beginnen!

Umleitungen und längere Wege: Neue Bauarbeiten am Glückstein-Quartier beginnen!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.