Öffnungszeiten, Preise, Programm 

Luisenpark Mannheim: Alles was Du dazu wissen musst!

+
Der Luisenpark Mannheim aus der Kuft.

Der Luisenpark Mannheim ist eine grüne Oase mitten im Stadtgebiet und somit natürlich ein beliebtes Ausflugsziel. Alles was Du zur Anfahrt, Parken, Veranstaltungen und den Tieren wissen musst: 

Der Luisenpark gilt als einer der schönsten Parkanlagen Europas und ist mit seinen unglaublichen 42 Hektar Größe am linken Neckarufer gelegen. Aufgeteilt ist er in den Unteren und in den Oberen Luisenpark. 

Jährlich lockt der Luisenpark etwa 1,2 Millionen Besucher aus Nah und Fern. Das ist kaum verwunderlich, bietet der Luisenpark nicht nur schöne und gepflegte Park-Anlagen, eine Vielfalt an Tieren und Pflanzen zum Bestaunen, sondern auch jährlich wiederkehrende Veranstaltungen wie das Ballonglühen, die Winterlichter oder den Mittelaltermarkt.

Mit der Bahn in den Luisenpark  

Am Mannheimer Hauptbahnhof nimmst Du am besten die Straßenbahn der Linie 1 in Richtung Rheinau  und steigst an der Haltestelle Tattersall aus. Dort steigst Du dann in die Linie 6 um in Richtung Neuostheim und steigst an der Station Luisenpark aus. 

Du kannst auch die Linie 5 Richtung Heidelberg bis zur Haltestelle Fernmeldeturm nehmen. Von dort aus sind es nur einige Meter bis zum Eingang des Luisenparks. 

Mit dem Auto in den Luisenpark 

Mit dem Auto fährt man von Osten(Weinheim/Viernheim/odenwald), Norden (Darmstadt/Frankfurt), und Süden (Heidelberg/karlsruhe) am besten über die A656 nach Mannheim. Diese Strecke ist auch ohne Umwelt-Plakette befahrbar. 

Du nimmst die Ausfahrt Mannheim Mitte und fährst über die Wilhelm-Varnholt-Allee direkt zu den kostenlosen Parkplätzen vor dem Luisenpark. Die Adresse des Luisenparks Mannheim ist die Theodor-Heuss-Anlage 2, 68165 Mannheim

Parken im Luisenpark

Die Parkplätze des Luisenparks sind alle kostenlos. Parkplätze gibt es am Hans-Reschke-Ufer direkt vor dem Fernmeldeturm, in der Ludwig-Ratzel-Straße beim Unteren Luisenpark und in der Theodor-Heuss-Anlage am Technoseum. Im Gartenschauweg 12 findet man Behindertenparkplätze an der Grünen Schule.

Öffnungszeiten Luisenpark 

- Von November bis Februar: 9 Uhr bis 16:30 Uhr

- März: 9 bis 18:30 Uhr 

- April: 9 bis 19:30 Uhr 

- Mai bis August: 9 bis 20 Uhr 

- September: 9 bis 19:30 Uhr 

- Oktober: 9 bis 18:30 Uhr 

Wenn du Dich nach den Öffnungszeiten noch im Luisenpark aufhältst, heisst das nicht, dass du eingesperrt bist! Der Ausgang ist jederzeit über die Drehkreuze möglich. 

Eintrittspreise für den Luisenpark Mannheim

Tageskarte I von März 2018 bis Oktober 2018:

Erwachsene: 8 Euro 

Schüler ab 16 Jahren, Studenten und Auszubildende: 6 Euro 

Kinder 6 bis 15 Jahre: 4 Euro

Schulklassen/ pro Schüler: 2,50 Euro 

----

Tageskarte II von November 2018 bis Februar 2019

Erwachsene: 4 Euro

Schüler ab 16 Jahren, Studenten und Auszubildende: 3 Euro

Kinder 6 bis 15 Jahre: 2 Euro 

Schulklassen/ pro Schüler: 2 Euro

----

Freier Eintritt im Luisenpark Mannheim: 

- Kinder bis 6 Jahre 

- Alle Geburtstagskinder gegen Vorlage des Personalausweises 

- 4 Begleitpersonen pro 10 Kindergartenkinder

- 100%-Behinderte

- Behinderte mit Ausweisvermerk H oder B auch unter 100%

- Begleitpersonen der Behinderten 

Jahreskarte 2018 für Luisen-& Herzogenriedpark

Jahreskarten für den Luisenpark gibt es an allen Kassen des Luisen-und Herzogenriedparks zu kaufen, sowie an der Tourist Info am Mannheimer Hauptbahnhof, der ADAC-Geschäftsstelle am Friedensplatz, im Mannheimer Morgen-Forum, in der Rhein-Neckar-Zeitungs-Filiale Heidelberg und bei folgenden Mannheimer Filialen der Sparkasse Rhein-Neckar-Nord: Am Paradeplatz, Rheinau, Feudenheim, Käfertal, Seckenheim und Sandhofen.

- Jahreskarten im Vorverkauf (ab 8. November 2017):

Erwachsene: 32 Euro 

Schüler ab 16 Jahren, Studenten und Auszubildende: 24,50 Euro 

Kinder 6 bis 15 Jahre: 13 Euro 

- Jahreskarten im Normalverkauf (ab 5. Februar 2018)_ 

Erwachsene: 39 Euro

Schüler ab 16 Jahren, Studenten und Auszubildende: 29 Euro

Kinder 6 bis 15 Jahre: 15 Euro

- Halbjahreskarten (ab 1. Juli 2018) 

- Erwachsene: 22,50 Euro 

- Schüler ab 16 Jahren, Studenten und Auszubildende: 16,50 Euro

- Kinder 6 bis 15 Jahre: 8,50 Euro 

- Familientarif Luisenpark (nur von März bis Oktober) 

1 Erwachsener und 2 Kinder: 14 Euro

2 Erwachsene und 2 Kinder: 21 Euro

1 Erwachsener und 3 oder mehr Kinder: 17,50 Euro 

2 Erwachsene und 3 Kinder oder mehr: 24,50 Euro 

Öffnungszeiten rund um das Pflanzenschauhaus Luisenpark 

Café Pflanzenschauhaus:

April bis September: 9 bis 19 Uhr 

Oktober bis März: 9:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Indoorspielplatz:

Ganzjährig von 9:30 Uhr bis 18:30 Uhr 

Schauhäuser: 

März bis Oktober: 10 bis 20 Uhr

November bis Februar: 10:30 Uhr bis 18:30 Uhr 

Teehaus/Ausstellungen im Blumenpavillon:

Von März bis Oktober: 

- Täglich von 13 bis 18 Uhr, bei schönem Wetter bis 19 Uhr, bei schlechtem Wetter frühere Schließung möglich 

- Montag und Dienstag geschlossen 

November bis Februar: 

- Teehaus nur an Sonn- und Feiertagen von 12 bis 17 Uhr  

- Bei schlechtem Wetter frühere Schließung 

Boot fahren im Luisenpark 

Falls Du nicht so viel laufen willst, oder einfach eine kurze Verschnaufpause brauchst, kannst Du den Luisenpark auch von einem der charakteristischen kleinen Bötchen mit knallgelben Schirm bewundern.  Bei den 45 kleinen Booten handelt es sich genauer gesagt um Gondolettas. 

Sie werden mit einem Unterwasserseil rund um den Kutzerweiher gezogen. Die etwa 2 Kilometer lange Strecke legt die Gondoletta in etwa 40 Minuten zurück. Es gibt auch die Möglichkeit nur eine halbe Runde mitzufahren. 

An den beiden Anlegestellen am Fernmeldeturm und an der Festhalle Baumhain kann man jederzeit zu-oder aussteigen. 

Fahrtzeiten der Boote im Luisenpark:

Die Gondolettas fahren nur im Sommerbetrieb von April bis September. Im Oktober richten sich die Fahrten mit den Gondolettas nach Wetter und Besucherandrang und finden somit unregelmäßig statt. 

Die Betriebszeiten sind von 

- Montag bis Samstag: 10 Uhr bis 17:30 Uhr (Die letzte Fahrt ist um 17:30 Uhr)

- Sonn-und Feiertage: 10 Uhr bis 18:30 Uhr (Die letzte Fahrt ist um 18:30 Uhr)   

Preise für Gondolettas im Luisenpark: 

- Erwachsene (ab 16 Jahren) zahlen für die Teilstrecke 3 Euro, für die Rundfahrt 5 Euro

- Gruppen (ab 20 Personen) zahlen für die Teilstrecke 2,50 Euro, für die Rundfahrt 3,50 Euro 

- Kinder (6 bis 15 Jahre) zahlen 2,50 Uhr für die Teilstrecke, für die Rundfahrt 3,50 Euro

- Schüler zahlen für die Teilstrecke 2 Euro, für die Rundfahrt 3 Euro

- Kindergärten (pro Kind) zahlen 1 Euro für die Teilstrecke und 1,50 Euro für die Rundfahrt 

- Für den Bollerwagen/Kinderwagen muss man für die Teilstrecke 1 Euro zahlen, für die Rundfahrt 1,50 Euro 

- Kinder bis 5 Jahre können im Familienverband kostenlos mitfahren 

Grillen im Luisenpark 

Im Luisenpark können Grillplätze für Geburtstagsfeiern oder einfach für nette Abende mit Freunden gemietet werden. Insgesamt bieten 4 gemauerte Grillplätze Platz für 150 Gäste. 

Von Montag bis Freitag von 9 bis 15 Uhr, stehen die Grillplätze hauptsächlich Kindergarten-, Schüler- und Jugendgruppen kostenlos und ohne vorherige Anmeldung zur Verfügung. 

Von 15 bis 17 Uhr sind die Grillplätze geschlossen.

Wie kann ich einen Grillplatz im Luisenpark mieten/reservieren? 

Einen Grillplatz für den Abend oder am Wochenende kann man telefonisch unter der Telefonnummer 0151/54952388 reservieren. Ein Grillplatz-Betreuer nimmt die Reservierung unter der Woche ab 15 Uhr und am Wochenende und an den Feiertagen ab 9 Uhr entgegen. Der Betreuer säubert außerdem die Anlage und kümmert sich vor allem am Abend, um einen reibungslosen und ruhigen Ablauf.

Die Benutzung der Grillplätze ist kostenpflichtig. Die Anmeldung wird verbindlich, sobald man eine Anzahlung bzw. Vorkasse entrichtet hat. 

Wichtig: Auch bei Nichterscheinen muss die volle Gebühr bezahlt werden! 

Preis für einen Grillplatz im Luisenpark 

  • Kosten für den Grill-Platz bei Exklusivnutzung:

- Grillplatz 1/ großer Grill: 60 Euro 

- Grillplatz 2 - 4/ kleine Grills: jeweils 25 Euro 

- Grillplätze 1 - 4 (überdacht mit etwa 80 Plätzen): 135 Euro 

  • Grillplatz-Gebühr für Gruppen ohne Exklusivnutzung:

Bis 5 Personen: 10 Euro 

6 bis 10 Personen: 15 Euro 

11 bis 15 Personen: 20 Euro 

16 bis 20 Personen: 25 Euro

21 bis 25 Personen: 30 Euro 

36 bis 50 Personen: 36 Euro 

51 bis 80 Personen: 45 Euro 

Ab 81 Personen: 60 Euro (Gruppen ab 81 Personen können nur Grillplatz 1 exklusiv reservieren) 

Wichtig: 

- Die Grillplätze können über alle vier offiziellen Parkeingänge erreicht werden

- Zusätzlich zur Grill-Platzgebühr, muss jeder Besucher den Luisenpark-Eintritt am Eingang entrichten

- Ab einer Personenanzahl von mindestens 36 können größere Grillgut-und Getränkemengen ausnahmsweise über den Lieferanteneingang ins Innere des Parks gebracht werden (nach der Lösung der Eintrittskarte am Eingang) 

- Der Grillplatz muss ordentlich verlassen werden 

- Falls dei Müllbehälter nicht ausreichen, stellt der Grillplatz-Betreuer weitere Müllsäcke zur Verfügung

- Für grobe Verschmutzungen oder Beschädigungen haften die Verursacher, bei Gruppen diejenigen, die den Grillplatz gebucht haben 

- Den Anweisungen des Parkpersonals ist Folge zu leisten 

- Es gilt die Parkordnung des Luisenparks 

Verbote beim Grillen im Luisenpark 

- Feuer außerhalb der Grillstellen 

- Das Mitbringen von Gasflaschen und Beleuchtungskörpern 

- Das Mitbringen von zusätzlichen Grills oder Grill-Öfen

- Das Mitbringen von Radio und Wiedergabegeräten und Instrumenten (mit Ausnahme von Gitarre und einzelnen Kleininstrumenten, die am Lagerfeuer üblich sind)

- Das Aufstellen von Transparenten und Schildern 

Barrierefreiheit im Luisenpark

Der Luisenpark ist barrierefrei und verfügt über ein behindertengerecht angelegtes Wegesystem. Alle Einrichtungen im Luisenpark können über Rampen erreicht werden. 

Auf dem Parkplan sind die Behindertentoiletten aufgezeichnet. Du findest sie im Pflanzenschauhaus, in der Festhalle Baumhain, an der Seebühne, im Seerestaurant und im Bereich des Freizeithauses. 

Beim Freizeithaus des Luisenparks gibt es außerdem eine Behindertenschaukel und einen kostenlosen Rollstuhlverleih

Falls jemand ein anderes Gefährt als einen Rollstuhl für die Fortbewegung braucht, kann unter information@stadtpark-mannheim.de eine Ausnahmegenehmigung beantragen. 

Diese sollte einige Tage vor dem Park-Besuch angefragt werden, da die Bearbeitung einige Zeit braucht. Wenn die Genehmigung erfolgt, wird eine Plakette ausgestellt die der Besucher auf sein Gefährt kleben kann. Sie berechtigt sichtbar zur Nutzung des Fahrzeugs.

Behinderten-Parkplätze, auch für Kleinbusse, gibt es vor dem Verwaltungseingang im Gartenschauweg 12. 

Tiere im Luisenpark 

Der Luisenpark ist insbesondere eine Attraktion für Kinder, da sie dort bei verschiedene Tiere bestaunen können. Einige darf man sogar streicheln 

  • Bauerhof im Luisenpark 

dem Bauernhof findest Du allerhand Nutztiere, wie Kühe, Schweine Ziegen und Schafe. Doch auch Enten, Hühner, Kaninchen oder die drei Bauernhofkatzen Sind auf dem Bauernhof zu Hause. Diese Tiere haben die Park-Besucher am meisten ins Herz geschlossen: 

- Mini-Shetland Ponys Robert und Folly Foot 

Mini-Shetland-Ponys sind nicht nur mega-süß, sondern auch sehr kräftig, intelligent und können richtig alt werden. Ihre Lebenserwartung liegt bei stolzen 40 Jahren! 

Da die 1 Meter großen Ponys sehr gutmütig sind und besonders kinderlieb, eignen sich Robert und Folly Foot hervorragend für die regelmäßig angebotenen Pony-Kurse bei denen Kinder alles rund um den richtigen Umgang mit Ponys lernen. Mehr Informationen zum Thema Kinderkurse „Pony-ABC“ findest Du hier.

- Jersey-Rinder Heidi und Klara 

Seit Juli 2017 wohnen die Jersey-Rinder Heidi und Klara auf dem Bauernhof des Luisenparks. Jersey-Rinder sind die kleinsten Hausrinder und kommen ursprünglich von der gleichnahmigen britischen Insel Jersey. Heidi und Klara sind sehr neugierig, verspielt und lassen sich gerne streicheln. 

  • Pinguin-Gehege 

Verbindet man Pinguine eigentlich mit Eis und Schnee, leben im Luisenpark die am Rande des Atacamawüste beheimateten Humboldt-Punguine. Sie leben an der pazifikküste Südamerikas, sind aber auch an der Küste von Peru und im Norden von Chile zu finden. 

Fliegen können Pinguine mit ihren kleinen Flügeln zwar nicht, sie sind doch jedoch hervorragende Schwimmer und Taucher. Es ist immer ein Heidenspaß für die ganze Familie die Kleinen beim Watscheln über das Gehege und beim Tauchgang durch eine Glasscheibe unter Wasser zu beobachten. 

Wann werden die Pinguine im Luisenpark gefüttert?

Falls das noch nicht genug Pinguin-Action für Dich ist, kannst Du auch beobachten wie die Pinguine gefüttert werden. Die Pinguin-Fütterungen finden zwei Mal täglich, einmal um 11 Uhr und einmal um 15 Uhr statt. 

An Samstagen und Sonntagen findet jeweils um 15 Uhr sogar eine kommentierte Schaufütterung der Pinguine statt. Die mit einem Headset ausgerüsteten Tierpfleger erzählen Dir wahrend der Fütterung alles was es über die kleinen Frackträger zu wissen gibt. Bei dieser Gelegenheit werden auch Fragen aus dem Publikum beantwortet. Falls sich etwas an den Fütterungszeiten ändern sollte, kannst Du das an der am Gehege angebrachten Ankündigungs-Uhr ablesen.   

Das Zuschauen bei der Pinguin-Fütterung ist kostenlos, dafür anmelden musst Du Dich auch nicht. 

Das Pinguin-Gehege befindet sich am Ufer des Kutzerweihers auf Höhe des Festhalle Baumhain.

  • Eulengehege 

Im Jahr 2014 haben die Sperbereulen und Brillenkauze ein neues, großzügigeres Eulenhaus bekommen. Im gleichen Jahr kamen auch noch Schneeeule und die größte lebende Eulenart Uhu dazu. 

  • Schmetterlingshaus: Hunderte flatternde Exoten findest Du im 250 Quadratmeter großen Tropenhaus des Pflanzenschauhauses. Dort tummeln sich nicht nur Baumnymphen, Passionsfalter oder Bananenfalter, sondern auch exotische Schwalbenschwanzarten. 

Öffnungszeiten Schmetterlingshaus

März bis Oktober: Täglich von 10 Uhr bis 20 Uhr 

November bis Februar: Täglich 10:30 Uhr bis 18:30 Uhr 

  • Stelzvogelwiese 

Vom schillernden Pfau bis zum staksenden Kranich: Im begehbaren Freigehege zeigen langbeinige Vögel ihr Federkleid. Neben den stolzen Langbeinern sieht man hier auch verschiedene Gänse und Entenarten, wie Braut-und Mandarinenenten. 

Die Chile- und Zwergflamingos haben sich, wie auch schon in der wilden Natur zu einer Kolonie zusammengeschlossen und leben auch hier in trauter Eintracht zusammen. Auf der Insel im Kutzerweiher wohnen außerdem Rosaflamingos mit Pelikanen zusammen. Die rosa Farbe haben Flamingos übrigens von seiner Nahrung. Die Farbstoffe die sein Gefieder so schön rosa färben, sind in Krebsen und Algen enthalten, die der Flamingo aus dem Wasser fischt. 

  • Das Terrarium 

In der kleinen Halle des Pflanzenschauhauses sind die Terrarien des Luisenparks untergebracht. Im subtropischen Ambiente leben hier Schildkröten, Schlangen und Leguane.

Im Foyer des Pflanzenschauhauses gibt es mit einer Größe von 1,50 Metern die kleinste Krokodilart der Welt zu bewundern: den Brauen-Glattstirnkaiman. Der Kaiman frisst Insekten, Fische aber auch kleine Säugetiere. Beheimatet ist der Kaiman in den schattigen Urwaldflüssen Südamerikas und kann bis zu 100 Jahre alt werden! 

Öffnungszeiten des Terrariums 

März bis Oktober: Täglich 10 bis 20 Uhr 

November bis Februar: Täglich 10:30 Uhr bis 18:30 Uhr 

Im Pflanzenschauhaus findest Du auch das Lisztäffchen. Da ihre „Frisur“ dem des Komponisten Franz Liszt ähnelt, hat das aus Südamerika stammende Äffchen 

  • Unterwasserwelt

In der magische Unterwasserwelt des Luisenparks können Kinder und auch Erwachsene „Findet Nemo“ spielen und nach Anemonenfischen Ausschau halten. In die ‚Unterwasserwelt‘ kommt man, wenn man durch die große Halle des Pflanzenschauhauses geht. Dort führt der Weg dann zu den Süß-und Meerwasseraquarien.

Mit zu den Publikumslieblingen gehören zur Zeit die Röhrenaale. Wenn sie plötzlich ihren Kopf aus dem Sand stecken, folgen ihnen viele Artgenossen. Neben den Anemonenfischen und Röhrenaalen sollte man sich unbedingt auch die Kardinalbarsche und die Riesenmuschel anschauen! 

Öffnungszeiten Aquarien

März bis Oktober: täglich 10 Uhr bis 20 Uhr 

November bis Februar: Täglich 10:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Darf ich meinen Hund in den Luisenpark mitnehmen? 

Obwohl der Luisenpark Mannheim voll mit allerhand Zootieren ist, ist das Mitbringen von eigenen Tieren verboten. Dies gilt für alle Tiere – auch Hunde sind im Luisenpark verboten. Von dieser Regelung ausgenommen sind lediglich Blindenhunde. 

Kommentare